Club der Freunde

Rotes Licht für Rotlicht

Stadt will Bordell an der Mattenstraße in Freiburg schließen

Der Stadt ist der Betrieb ein Dorn im Auge, laut dem Bordellkonzept von 2001 sollte Sexarbeit dort nicht zulässig sein. Schon seit zehn Jahren gibt es wegen angrenzender Schulen Diskussionen.

Die Stadtverwaltung arbeitet nach wie vor an der Umsetzung der Bordell- und Spielhallenkonzeptionen. Dazu bedient sie sich Nutzungsuntersagungen und Bebauungsplanänderungen. Wie zum Beispiel in der Mattenstraße. In einem Haus dort gibt es seit längerem ein Bordell – nun soll es verschwinden.

Der Beschluss, den der Gemeinderat Ende Mai getroffen hatte, klingt erst einmal kryptisch. Der Rat beschließt eine Satzung "über den Erlass einer Veränderungssperre zur Sicherung ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>