Club der Freunde

Corona-Krise

Stadt Freiburg will Musik-Spielstätten mit 100.000 Euro helfen

Clubs und Veranstaltungsorte sind hart von Corona getroffen. Auf Drängen des Gemeinderats legt das Rathaus ein Förderprogramm auf, um durch die Krise zu helfen. Wird es die Bedürftigen erreichen?

Fast alles ist nach Ende des Lockdowns wieder auf die Beine gekommen, Clubs aber sind weiter dicht und Spielorte für Live-Musik ebenso – oder zumindest ihr Konzertbetrieb ruht. Mit dem wenigen Publikum, das unter Abstandsregeln eingelassen werden kann, ist ein rentabler Betrieb meist nicht möglich. Und auch wo getanzt wird, ist es derzeit duster. "Ein Clubabend mit Bestuhlung und auferlegtem Abstand ist nicht vorstellbar", erkennt das Kulturamt korrekt in seiner Vorlage für den Gemeinderat.

Das ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>