Eltern in Freiburg

Sportlich durch den Mai: Unsere Tipps für Eltern und Kinder

Maria Schorn

Diesen Monat wird es sportlich: fudder-Autorin Maria Schorn hat mit ihren Kids die unterschiedlichsten Sportarten ausprobiert und für uns die besten Tipps zusammengefasst. Skaten, Radfahren? Los geht’s!

Wenn man sich den Wetterbericht der nächsten Woche anschaut, bekommt man den Eindruck, es sei immer noch April. Viel Regen ist angesagt und der Frühling kommt nicht richtig in Schwung. Ein guter Grund, sich selbst in Schwung zu bringen. Diesen Monat drehen sich unsere Tipps rund um das Thema Sport. Von der Wiederentdeckung des Springseils, über (Inline-)Skaten bis zum Radfahren und Sporteln in den eigenen vier Wändn ist für jede und jeden was dabei und damit ihr so richtig Energie habt, gibt’s noch ein paar leckere Rezepte obendrauf.

Springseil springen

Auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk habe ich das Springseil wiederentdeckt. Es ist nicht nur handlich und passt in jede Tasche, es ist auch sehr vielfältig. Ihr könnt euch damit trimmen und jeden Tag fünf bis zehn Minuten klassisch hüpfen oder ihr könnt damit einen ganzen Nachmittag verbringen und zahlreiche Spiele spielen. Zum Beispiel das Kreisel-Spiel. Eine Person steht in der Mitte und dreht das Seil im Kreis, die weiteren Mitspielenden müssen über das Seil hüpfen. Je höher das Seil gedreht wird, desto schwieriger. Achtung: Schwindelgefahr! Wer keine Lust mehr hat zu springen, kann das Seil auch zum Tauziehen oder zum Limbo verwenden. Übrigens, um die perfekte Länge eines Springseiles zu ermitteln, stellt ihr euch einfach auf die Mitte des Seils und zieht es bis unter die Achseln. An dieser Stelle sollte ihr das Seil zum Springen greifen.
Rollen im Skatepark Dietenbach

Ob Inliner, Roller, BMX oder Skateboard: im Dietenbach Skatepark treffen nicht nur die unterschiedlichen Sportgeräte aufeinander, sondern auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Anfänger und Profis üben Seite an Seite und die Stimmung ist meist entspannt und fair. Natürlich gibt es auch im Skatepark einige Regeln zu beachten. Ihr solltet eure (kleineren) Kinder zum Beispiel nicht unbeaufsichtigt lassen, denn der Skatepark ist kein Spielplatz und unbeaufsichtigte Kleinkinder stellen für sich und andere eine Gefahr da. Allen, die gerne ein paar Profitipps haben wollen, empfehle ich, meldet euch beim Newsletter von Rollbrett Workshop an und bleibt informiert, wann die Kurse wieder starten.
Als Frau im Skatepark: Ein Selbstversuch

Radeln im Fahrradparadies Breisgau

Skaten ist nicht so euer Ding? Auch für alle Zweirad-Fans bietet das Freiburger Umland jede Menge Möglichkeiten. Mit dem Rennrad von Freiburg über den Hartkirchweg an Weinbergen vorbei nach Ebringen und zur Berghauser Kapelle. Anschließend über den Kienberg-Pass nach Wittnau, durch Merzhausen und zurück in die Stadt. Ihr bevorzugt steil den Berg rauf und steil wieder runter? Kleine und große Mountainbiker kommen bei den Floh-Trails auf ihre Kosten. Die Floh-Trails sind die Kinder- und Jugend-Übungsstecken des Freiburger Mountainbike e.V. und sind für Anfänger geeignet.

Für alle, die weder schnell noch in kompletter Schutzkleidung Rad fahren wollen, sondern einfach einen entspannten Familienausflug inklusive Bewegung machen wollen, bietet sich die Dreisamtal-Strecke an. Von Freiburg an der Dreisam entlang nach Kirchzarten, durch Oberried, Buchenbach und Stegen, über Neuhäuser zurück nach Freiburg. Die Strecke bietet nicht nur schöne Ausblicke auf die Landschaft, sondern führt auch an Spielplätzen vorbei. Die Strecke ist zum größten Teil asphaltiert und gut für die Fahrt mit Kinderanhänger geeignet.

Workout mit Youtube

Für regnerische Tage lohnt sich ein Blick auf YouTube. Der Kinderlieder Yoga-Mix lädt ein zum Bewegen und Mitsingen. Konzentriert bleiben lohnt sich, da die Lieder phasenweise eine einschläfernde Wirkung haben (zumindest auf mich).



Kraft, Beweglichkeit und Koordination gibt es bei Andrea Bodors Familien-Workout. Zusammen mit Ihrem Sohn leitet die Personal Trainerin euch an, euren ganzen Körper gezielt zu trainieren.



Ein kleines Workout für zwischendurch findet ihr bei Eileen Gallasch. Fünf Übungen mit dem eigenen Körper in weniger als fünf Minuten. Die perfekte Ablenkung wenn die Hausaufgaben nicht so laufen wie gewünscht.



Trinken nicht vergessen!

Wenn ihr so richtig ins Schwitzen gekommen seid, ist es wichtig, die Flüssigkeitsreserven im Körper wieder aufzufüllen. Wenn ihr bereits am Abend vorher wisst, dass ihr euch am nächsten Tag körperlich ertüchtigen wollt, könnt ihr das zum Beispiel mit einem leckeren Limetten-Minze-Gurkenwasser. Alles, was ihr dafür braucht, ist eine Handvoll Minze, eine Limette, eine Schlangengurke und zweimal 300 ml Wasser. Nachdem ihr alles gewaschen habt, schneidet ihr die Limette und die Gurke in dünne Scheiben und legt beides zusammen mit der Minze über Nacht in 300 ml Wasser. Am nächsten Morgen nehmt ihr alles aus dem Wasser und füllt den Saft mit weiteren 300ml frischem Wasser auf. Eiswürfel rein und fertig ist der Phosphor-Booster.

Magnesium-Power bietet euch der Bananen-Spinat-Smoothie. Um unseren Energiestoffwechsel in Schwung zu halten, ist es wichtig, dass wir genügend Magnesium zu uns nehmen. Dafür ist in diesem Smoothie vor allem der Spinat zuständig. Schneidet dafür zwei Bananen klein und gebt sie zusammen mit 125 g (Baby)Spinat und fünf Eiswürfeln in den Mixer. Gebt nach Belieben Wasser hinzu, bis der Smoothie die gewünschte Konsistenz hat.

Calcium-Power-Getränk

Milchprodukte und Beeren liefern unserem Körper Calcium. Calcium stärkt nicht nur das Bindegewebe und dadurch Haut und Gefäße, sondern unterstützt auch das Wachstum von Knochen und Zähnen, was vor allem bei jungen Sportlerinnen und Sportlern wichtig ist. Für das Calcium-Power-Getränk braucht ihr ein paar mehr Zutaten und einen Mixer:

50 g Himbeeren und 50 g Erdbeeren, frisch oder gefroren
150 ml Kefir
50ml Buttermilch
Fünf Eiswürfel, bei frischen Früchten
1 TL Ahornsirup

Die Früchte waschen und anschließend zusammen mit dem Kefir, der Buttermilch und dem Ahornsirup in den Mixer geben, gegebenenfalls die fünf Eiswürfel dazu geben und alles solange mixen, bis es die richtige Konsistenz hat. Prost!

Mehr zum Thema: