Großeinsatz der Feuerwehr

Sportfreunde retten gekenterten Kanufahrer aus der Dreisam

BZ-Redaktion

Die reißende Dreisam entwickelt derzeit eine besondere Anziehungskraft auf Wassersportler: Ein Kanufahrer ist gekentert, wurde aber von seinen Sportfreunden aus dem Wasser gezogen.

Einen weiteren Großeinsatz wegen Hochwassers erlebte die Freiburger Feuerwehr am Dienstag, 2. Februar. Um 15.35 Uhr wurde der Leitstelle eine Person in der Dreisam gemeldet, insgesamt 62 Rettungskräfte rückten in Richtung Betzenhauser Steg aus, darunter Rettungsschwimmer und -taucher der Gruppe "Pinguin".


Beim Eintreffen an der Unfallstelle berichteten Kanufahrer, dass einer ihrer Kollegen gekentert sei. Er konnte aber bereits von ihnen gerettet und aus dem Fluss geborgen werden. Er sei wohlauf, so die Wassersportler.