Club der Freunde

Topmodel aus Ballrechten-Dottingen

Sophia Ahrens über ihre Arbeit: "Im Job bin ich sehr extrovertiert"

Sophia Ahrens aus Ballrechten-Dottingen steht für Modelabel wie Prada vor der Kamera. Gerade auf Heimatbesuch erzählt sie, wie viel Arbeit in einem Bild steckt und was sie zuletzt geträumt hat.

Giorgio Armani, Dolce & Gabbana, Hermès: Sophia Ahrens steht hauptberuflich für die ganz großen Modemarken vor der Kamera. An diesem Freitag spricht sie in ihrer Heimat Ballrechten-Dottingen auf Einladung der Bürgerstiftung über die Arbeit als international tätiges Top-Model. Bernhard Amelung hat sie vorab verraten, wie viel Arbeit in einem Bild steckt und was sie zuletzt geträumt hat.

BZ: Sie reisen viel mit dem Flugzeug. Welches ist Ihr Lieblingsflughafen?
Ahrens: Ich bin oft in London und New York, habe aber keinen ausgesprochenen Lieblingsflughafen. Wenn ich in ein exotisches Land reise, macht es mir aber mehr Spaß, auch am Flughafen zu sein. Er funktioniert dort anders.

BZ: Was nehmen Sie zuerst wahr, wenn Sie in einem fremden Land ankommen?
Ahrens: Die Energie des Landes. Was das betrifft, bin ich sehr feinfühlig. Ich atme tief durch, strecke die Beine und nehme die Luft und das Licht wahr.

BZ: Was meinen Sie mit "Energie des Landes"?
Ahrens: Jeder Ort hat etwas, das ihn ausmacht. Zum Beispiel Kapstadt. Da war ich gerade. Ich war zuvor noch nie an einem Ort, an dem so viel Magie in der Luft lag. ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>