Anzeige

Anzeige

So unterstützt die BZ Ihre Kinder bei den Mathehausaufgaben

BZ-Redaktion

Wer jetzt BZ-Abonnent wird, erhält 12 Monate lang gratis Zugriff auf alle Lernvideos des südbadischen Lernportals Matheheld. Die Matheheld-Jahresgebühr hat einen Wert von fast 60 Euro.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Matheheld.

Was ist Matheheld?
Auf der Online-Plattfom erklären Experten und Expertinnen in kurzen Videos, wie bestimmte Matheaufgaben gelöst werden. Die Aufgaben stammen aus den gängigsten Mathebüchern, die in Baden-Württemberg von Klasse 5 bis Klasse 10 verwendet werden. Insgesamt stehen derzeit schon mehr als 12.500 Videos zur Verfügung.
1 Jahr Gratis-Zugriff auf Matheheld
Wer jetzt Digitalabonnent der Badischen Zeitung wird, erhält 12 Monate kostenlosen Zugriff auf alle Matheheld-Videos: Jetzt abonnieren.

Unser Angebot:

12 Monate BZ-Digital Basis für 99 € inkl. Matheheld
oder
4 Monate BZ-Digital Premium für 99 € inkl. Matheheld

Was unterscheidet Matheheld von anderen Online-Lernprogrammen und Youtube-Videos?
In vielen Videos werden mathematische Probleme allgemein an Beispielen erklärt. Die Schülerinnen und Schüler müssen den Lösungsweg dann eigenständig auf die jeweilige Aufgabe übertragen. Bei Matheheld hingegen wird konkret die Aufgabe gelöst, die die Schülerinnen und Schüler als Hausaufgabe haben. So können sie ihre Mathehausaufgaben selbständig erledigen, ohne die Hilfe von Eltern oder Nachhilfelehrer_innen.

Beispielvideo


Heißt das, mein Kind muss die Aufgabe gar nicht selbst lösen?
Doch, das muss es. Die Lösung wird an einer analogen Aufgabe gezeigt: Sie ist von der Aufgabenstellung her identisch mit der im Mathebuch, verwendet aber andere Zahlen. So können die Schülerinnen und Schüler das Prinzip verstehen und danach die Aufgabe mit den richtigen Zahlen Schritt für Schritt allein lösen. Das hat den zusätzlichen positiven Effekt, dass das neu erlernte Prinzip gleich mehrfach geübt und somit gefestigt wird.

Wer steckt hinter Matheheld?
Die beiden Mathematiker Sven Siegin aus Bad Bellingen und Markus Hirschbühl aus Zürich haben gemeinsam mit dem Mainzer Informatiker Axel Guckelsberger die Lernplattform Matheheld gegründet und sind nun gleichberechtigte Geschäftsführer. Die Idee dafür ist entstanden, als Eltern aus dem Bekanntenkreis erzählten, dass sie Probleme haben, ihren Kindern bei den Mathehausaufgaben zu helfen und die online verfügbaren Erklärvideos sie auch nicht weiterbringen.

Muss ich mit meinem Kind gemeinsam vor Matheheld sitzen?
Nein. Es genügt, wenn Sie sich einmal gemeinsam mit Ihrem Kind registrieren und das Mathebuch auswählen, das Ihr Kind im Matheunterricht verwendet. Danach kann Ihr Kind sich eigenständig einloggen. Es wählt die Seitenzahl und die Aufgabennummer aus und kann die entsprechenden Videos anschauen. So löst es seine Matheaufgaben selbständig, ohne dass ein Elternteil dabei sein muss.

Wie lang ist ein Erklärvideo?
Das hängt davon ab, wie komplex eine Aufgabe ist und wie ausführlich der Experte oder die Expertin sie erklären muss. Etwa 80 Prozent der Videos sind zwischen drei und zehn Minuten lang.

Werden auch Teilaufgaben erklärt?
Ja, alle Aufgaben und Teilaufgaben werden erklärt.

Wer produziert die Videos?
Die Erklärvideos werden von Nachhilfelehren und Nachhilfelehrerinnen erstellt. Diese sehen in Matheheld ein digitales zweites Standbein neben ihrer Tätigkeit in der Nachhilfeschule. Es ist eine Möglichkeit ihr Geschäft zu digitalisieren. Die Lehrer_innen werden über die Klickzahlen auf ihre Erklärvideos und die Abo-Einnahmen direkt am Umsatz beteiligt. Mittlerweile erstellen 37 Nachhilfelehrer_innen Erklärvideos für Matheheld.

Aus welchen Mathebüchern werden Aufgaben erklärt?
Es werden die Lösungswege zu sämtlichen Aufgaben in den folgenden Büchern erklärt:

Lambacher Schweizer 5, Baden-Württemberg
Lambacher Schweizer 6, Baden-Württemberg
Lambacher Schweizer 7, Baden-Württemberg
Lambacher Schweizer 8, Baden-Württemberg
Lambacher Schweizer 9, Baden-Württemberg
Lambacher Schweizer 10, Baden-Württemberg
Schnittpunkt Mathematik 5 – Differenzierende Ausgabe, Baden-Württemberg Schnittpunkt Mathematik 6 – Differenzierende Ausgabe, Baden-Württemberg Schnittpunkt Mathematik 7 – Differenzierende Ausgabe, Baden-Württemberg Schnittpunkt Mathematik 8 – Differenzierende Ausgabe, Baden-Württemberg Schnittpunkt Mathematik 9 – Differenzierende Ausgabe, Baden-Württemberg Schnittpunkt Mathematik 10 – Differenzierende Ausgabe, Baden-Württemberg (außer Kapitel 8 "Prüfungsvorbereitung")

Warum gibt es keine Mathebücher aus der Oberstufe auf Matheheld?
Das Angebot von Matheheld wird ständig erweitert. Die Videos zu den Aufgaben aus den Mathebüchern der Oberstufe werden gerade gedreht. Sie sollen voraussichtlich gegen Ende des Jahres, spätestens im Frühjahr 2023 online gehen. Außerdem werden mittelfristig Mathebücher aus den Bundesländern Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ins Programm genommen.

Was, wenn mein Kind eine Aufgabe trotzdem nicht versteht?
Jedes Video kann im eigenen Tempo vor- und zurückgespult und nach jedem erklärten Lösungsschritt gestoppt werden. Das funktioniert bisher sehr gut, fast alle Kinder verstehen die Aufgaben und den Lösungsweg. Versteht Ihr Kind eine Aufgabe trotz des Erklärvideos nicht, kann es gerne über das Kontaktformular unter dem Erklärvideo Fragen stellen und so mit den Expert_innen von Matheheld Kontakt aufnehmen.

Braucht mein Kind noch Nachhilfe, wenn es Matheheld nutzt?
Matheheld möchte die Mathenachhilfe ersetzen. Um Hausaufgaben verstehen und lösen zu können, braucht Ihr Kind also keine Nachhilfe mehr.

Wird mein Kind durch Matheheld besser in Mathe?
Ein Kind, das seine Mathehausaufgaben versteht und selbständig lösen kann, wird auch im Matheunterricht besser folgen können. Ob Mathe das neue Lieblingsfach wird, kann Matheheld allerdings nicht beeinflussen.

Gibt es Matheheld auch als App?
Matheheld gibt es in der Browservariante und ist auf allen gängigen Geräten (Laptop, Tablet, Handy, …) mobiloptimiert abspielbar. Bald wird es Matheheld jedoch auch als App für iOS, Android und Windows geben.

Kann ich Matheheld einmal mit meinem Kind ausprobieren?
Ja, Sie können Matheheld sieben Tage lang kostenlos testen. Der Testzugang läuft danach automatisch aus, Sie müssen ihn nicht kündigen.

Was kostet Matheheld?
Bei monatlicher Abrechnung kostet Matheheld 9,99 Euro pro Monat. Bei jährlicher Abrechnung kostet Matheheld 59,88 Euro pro Jahr und 4,99 Euro pro Monat.

Wie kann ich mein Abo bezahlen?
Matheheld bietet folgende Bezahlsysteme an:
- Paypal
- Kreditkarte (Maestro, Visa, ...)
- Sofortüberweisung
- SEPA Lastschrift
- Apple Pay
- Giropay

Wie und mit welcher Frist kann ich mein Matheheld-Abo kündigen?
Die Monatslizenz kann monatlich immer drei Tage vor Ablauf des Monats gekündigt werden. Die Jahreslizenz kann bis spätestens ein Monat vor Ablauf der aktuellen Laufzeit gekündigt werden.
1 Jahr Gratis-Zugriff auf Matheheld
Jetzt BZ lesen werden und 12 Monate lang kostenlosen alle Matheheld-Videos nutzen: Jetzt BZ abonnieren.