Sport

So läufst du sicher in der dunklen Jahreszeit

Carolin Johannsen

Morgens ist es dunkel, abends ist es dunkel, aber laufen willst du trotzdem? Insbesondere in der dunklen Jahreszeit wird es immer schwieriger, im Hellen zu joggen, deswegen hat fudder Tipps, wie du in der dunklen Jahreszeit sicher trainieren kannst.

1. Such dir eine beleuchtete Strecke

Egal ob morgens oder abends, im Herbst ist es beim Laufen meist dunkel. Wenn du sonst im Wald laufen gehst, wirst du im Herbst schnell merken, dass das im Dunkeln nicht ganz ungefährlich ist. Nimm dir deswegen am besten genug Zeit und überlege, wo in deiner Umgebung beleuchtete Laufstrecken sein könnten. Es lohnt sich auch, die Strecke einmal mit dem Fahrrad abzufahren, damit du einen Eindruck bekommst, wo Straßenlaternen stehen und wo nicht. Wenn du dir unsicher bist, ob deine Strecke überall beleuchtet ist, dann vermeide in der Dunkelheit Experimente und verschiebe das Ausprobieren neuer Strecken auf die Zeit, wenn es hell ist.

2. Trage helle Kleidung

Nicht nur sehen, auch gesehen werden ist beim Laufen in der dunklen Jahreszeit unglaublich wichtig. Damit Autofahrer dich bei deiner Joggingrunde nicht übersehen, ist es am besten, helle Kleidung zu tragen. Helle Kleidung reflektiert Licht besser und man verschwindet nicht so schnell in der Dunkelheit.

3. Die klassische Stirnlampe

Der Klassiker wenn es um Beleuchtung beim Laufen geht, ist wohl die Stirnlampe. Hier gibt es die verschiedensten Modelle, preislich schon ab rund fünf Euro. Es lohnt sich, in ein leichtes Modell zu investieren, da die Lampe auf Dauer ein zusätzliches Gewicht am Kopf ist, was auch ganz schön nerven kann.

4. Nutze Reflektoren

Nicht nur helle Kleidung ist praktisch, um in der Dunkelheit gesehen zu werden. Reflektoren sorgen für zusätzliche Sicherheit, wenn es dunkel wird. Wenn sich auf deiner Kleidung keine Reflektor-Streifen befinden, kannst du beispielsweise mit Leuchtkragen, Reflektor-Armbändern, reflektierenden Mützen oder Stirnbändern dein Outfit sicherer machen.

5. Such dir eine Laufgruppe

Du hast im Dunklen Angst alleine zu laufen? Dann ist eine Laufgruppe eine gute Möglichkeit weiter zu trainieren. In Freiburg gibt es einige Laufgruppen, denen du dich anschließen kannst. Die Treffen sind meist in den Abendstunden, damit du auch nach der Uni oder der Arbeit noch mitlaufen kannst.
6. Verlege deine Laufzeiten

Leichter gesagt als getan: wenn es dir möglich ist, versuche, deine Läufe zu verschieben. Praktisch ist zum Beispiel, die Mittagspause für einen kurzen Lauf zu nutzen. Super schön ist es auch, morgens in der Dunkelheit zu starten und in den Sonnenaufgang hinein zu laufen. Dann beginnt der Lauf zwar im Dunklen, endet aber mit Glück bei wunderschönem Morgenlicht.

Mehr zum Thema: