Club der Freunde

Archäologische Grabungen

Skelettfunde in der Freiburger Wiehre verzögern umstrittenes Bauprojekt

Bei Bauarbeiten an der Kronenstraße sind weitere Gebeine aufgetaucht. Einst könnte sich dort ein Lepra-Friedhof befunden haben. Nach Bergung der Funde kann das Bauvorhaben fortgesetzt werden.

Es fing mit dem Fund eines Skelettes bei Bauarbeiten an, inzwischen geht das Landesdenkmalamt von einem ganzen Friedhof aus. Im Hinterhof eines Gebäudes an der Kronenstraße im Stadtteil Wiehre sind weitere Knochen aufgetaucht. Sie stammen vermutlich von einem Lepra-Hospiz, das sich im Mittelalter an dieser Stelle befunden hat. "Das ist schon richtig spannend", sagt Bertram Jenisch vom Landesdenkmalamt. Die Bauarbeiten sind vorerst gestoppt, Archäologen suchen nach weiteren menschlichen Überresten.

...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>