Lebensmittel

Sieben Wochenmärkte in Freiburg für deinen nächsten Einkauf

fudder-Redaktion

Frische Händler, frisches Gemüse, saisonal und regional: Einkaufen auf dem Wochenmarkt macht soviel mehr Sinn als ein schneller Gang zum Supermarkt. Freiburg hat einige Märkte zu bieten, das hier sind sieben davon.

Münstermarkt

Der Klassiker. Über den Münstermarkt sollte jeder Freiburger und jede Freiburgerin hin und wieder einmal schlendern. Unbedingt mitbringen:einen hungrigen Magen und eine leere Tragetasche. Die vegane Tofu-Currywurst vom Bio-Imbiss Taifun überzeugt selbsteingefleischte Anti-Veganer, und dass ein Stück von Stefans legendärem Käsekuchen nicht fehlen darf, ist klar.
Freiburger Münstermarkt, Münsterplatz, Mo-Fr 7.30-13.30 Uhr, Sa 7.30-14Uhr, 0761/2023683, muenstermarkt.freiburg.de

Betzenhausen

Deine Wohnung könnte etwas Farbe gebrauchen? Beim Stand von Barbara Karle und ihrem schwarzen Hund Mogli auf dem Betzenhausener Wochenmarkt gibt es selbstgebundene Blumengestecke in allen Formen und Farben. Bunte Seifenschalen und Keramikschüsseln verkauft Peter Graef, der eigentlich Musiker ist, und auf dem Markt gerne mal ein Lied auf seiner Ukulele spielt.
Betzenhausener Wochenmarkt,Betzenhauser Torplatz, Di 8-13 Uhr,Fr 8-13 Uhr, 07642/40674

Vauban

Ein echter Geheimtipp für Lakritz-Liebhaber. Denn Andreas Graf verkauft an seinem Stand auf dem Bauernmarkt in Vauban unter seinem Label "Lakritz Pirat"leckere Lakritze (samstags ist er auch auf dem Münstermarkt). Er bezieht seine Ware aus zehn typischen Lakritzländern wie Schweden und Dänemark. In kleinen Tütchen kann man sich die verschiedensten Lakritz-Leckereien einpackenlassen – auch ohne Gelatine, Gluten oder Zucker.
Vauban-Bauernmarkt, Alfred-Döblin-Platz, Mi 14-18.30 Uhr,07666/4604, vauban-bauernmarkt.de

Stühlinger Bauernmarkt

Fans von Bioqualität, Regionalem und Saisonalem kommen auf dem Stühlinger Bauernmarkt voll auf ihre Kosten. Der nach Demeter-Regeln betriebene Humberg-Hof in Sasbach-Jechtingen verkauft als Besonderheiten unter anderem die beliebten selbstgebackenen Gemüsefladen und Dinkelbrote. Im Winter gibt’s frisches Sauerkraut, gekochte Rote Beete und selbstgemachten Karotten-oder Krautsalat im Pfandglas.
Stühlinger Bauernmarkt, Stühlinger Kirchplatz,Mi 8-13 Uhr, Sa 8-13 Uhr,076666/912070

Littenweiler

Lust auf das ewige Leben? Dann ab zum Bauernmarkt in Littenweiler. Dort verkauft Jens Rosenmeyer das Kraut der Unsterblichkeit und andere seltene Kräuter. Ein paar Stände weiter bietet Regina Rees in ihrem "Ölhisli" ätherische Öle,Heilsteine und Ketten an. Um den richtigen Heilstein für ihre Kunden zu finden, greift sie auf Wunsch auch zum Pendel.
Bauernmarkt Littenweiler, Ebneter Straße vor dem Bürgersaal,Sa 8-13 Uhr, 0761/63087

Haslach

Den Wochenmarkt in Haslach gibt es seit 2017. Käseliebhaber können dort beim Stand von Peter Denig vom "Käslädele Staufen" mehr als 50 verschiedene Käsesorten aus den verschiedensten Ländern kaufen. Danach geht’s zum mobilen Kaffeestand der Kaffeerösterei "Elephant Beans", wo Eva-Nicole Fuisz leckeren Kaffee ausschenkt.
Haslacher Freitagsmarkt,Kirchplatz der St. Michaelskirche,Fr 8-13 Uhr, 07633/9243330

Herdern

Der ruhige Platz vor der katholischen Kirche St. Urban, die Bäume, ein plätschernder Brunnen: Idyllischer geht’s kaum. Dass es auf dem Herdermer Bauernmarkt kaum Warteschlangen gibt, ist für Gäste angenehm, manche der zwölf Händler hätten aber nichts gegen mehr Ansturm. Der hält sich vermutlich auch wegen der Marktzeiten – nachmittags während der Woche – in Grenzen, weil die für Berufstätige nur eingeschränkt passen.
Herdermer Bauernmarkt, Kirchplatz an der Hauptstraße, Di 15 bis 18 Uhr und Fr 14 bis 18 Uhr, www.herdermer-bauernmarkt.de