Club der Freunde

Interview

Sea-You-Lichtkünstlerin: "Rot ist die perfekte Farbe für Techno"

Mit ihrer Lichtkunst setzt Sophie Le Meillour auf Festivals Akzente, die in Erinnerung bleiben. Im Interview erzählt sie, wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereitet und was sie macht, wenn sie die Musik nicht fühlt.

Sophie Le Meillour macht elektronische Musik sichtbar. Seit zehn Jahren entwickelt die Künstlerin aus Genf Lichtkonzepte und Bühnendesign für Clubs und Festivals, die sie dann live auf der Bühne spielt. So auch auf der Hauptbühne beim diesjährigen Sea-You-Festival am Freiburger Tunisee. Bernhard Amelung hat die 31-Jährige gefragt, wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereitet und was sie macht, wenn sie die Musik nicht fühlt.

Fudder: Sophie, was ist Deine Lieblingsfarbe?
Le Meillour: Ich mag Schwarz und Weiß. Streng genommen sind das keine Farben. Schwarz schluckt und Weiß reflektiert alles Licht. Ich mag aber diesen krassen Gegensatz.

Fudder: Warum?
Le Meillour: In einem dunklen Keller reicht schon ein Stroboskoplicht aus, um einen Lichtakzent zu setzen, der in Erinnerung bleibt. Genauso braucht es auch nicht viel, um die Atmosphäre auf einem Festival zu beeinflussen.

"Ich möchte die analoge Welt mit der digitalen verbinden."

Fudder: Im Unterschied zu zuckenden Stroboskopblitzen ist Deine Lichtkunst aber sehr weich.
Le Meillour: Ich mag runde, geometrische Formen und fließende Bewegungen. Diesen möchte ich einen Kontrast gegenüberstellen. Kreise und Ellipsen lassen sich gut mit ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>