Club der Freunde

Interview

Scheidender Rektor der Katholischen Hochschule Freiburg sieht Pandemie als Chance

Seit 2008 leitete Edgar Kösler die Katholische Hochschule Freiburg, nun geht der 65-Jährige in den Ruhestand. Im Gespräch wirbt er für die akademische Ausbildung von Pflegekräften.

BZ: Sind Sie sehr wehmütig, dass Ihre Amtszeit in solch turbulenten Zeiten endet, oder sind Sie vielmehr froh, jetzt von Bord zu gehen, zumal das Wintersemester wegen der Corona-Pandemie erneut alles andere als normal beginnen wird?
Kösler: Es hat sich ja lange Zeit abgezeichnet, dass der Abschied eigenwillig und anders sein wird als geplant. Von daher ist das für mich jetzt kein größeres Problem gewesen. Ich fand die vielen kleinen Verabschiedungen ganz schön. Ich gehe ein Stück weit in Wehmut, denn ich habe hier mehr als 20 Jahre lang viele Beziehungen und Kontakte aufgebaut. Das berührt mich jetzt schon. Und die Arbeit war immer hochinteressant und vielfältig.

BZ: Lassen Sie uns zurückblicken. Sie waren hier 22 Jahre Professor und zuletzt 13 Jahre Rektor. Was waren in dieser Zeit ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>