Geisterspiel im Schwarzwaldstadion

SC Freiburg spielt am Samstag komplett ohne Fans gegen Bremen

Joachim Röderer

Eigentlich sollten 3800 Zuschauer im Schwarzwaldstadion dabei sein: Wegen steigenden Neuinfektionen wird der SC Freiburg das Heimspiel gegen Werder Bremen vor leeren Rängen austragen.

Eigentlich sollten am Samstag 3800 Fans im Schwarzwald-Stadion beim Bundesligaspiel des SC Freiburg gegen Werder Bremen mit dabei sein. Das war der Plan. Doch daraus wird nun nichts: Nachdem Freiburg am Donnerstag bei der Zahl den Neuinfektionen den Warnwert von 35 Fällen je 100.000 Einwohner und Woche gerissen hat, wird das Match als Geisterspiel ohne Stadionzuschauer ausgetragen. Diese Entscheidung hat der SC Freiburg am Freitagvormittag getroffen.


In Freiburg steigen die Infektionszahlen

Die Sieben-Tages-Inzidenz in Freiburg liegt aktuell bei 37,2 Fällen. Der Wert dürfte noch weiter steigen, nachdem das Gesundheitsamt am Freitagmorgen schon wieder 27 Neuinfektionen gemeldet hat. Maßgeblich für die Entscheidung ist laut SC die Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg. Dort heißt es: "Sofern der Schwellenwert von 35 neu gemeldeten SARS-CoV-2(Coronavirus)-Fällen pro 100.000 Einwohner in dem jeweiligen Stadt- oder Landkreis des Austragungsorts in den vorangehenden sieben Tagen (Sieben-Tages-Inzidenz nach der Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts) vor dem Tag des Sportwettkampfs überschritten wurde und das Infektionsgeschehen nicht klar eingrenzbar ist, dürfen keine Zuschauerinnen und Zuschauer bei dem Sportwettkampf und Zuschauer bei dem Sportwettbewerb anwesend sein."



Der SC Freiburg hatte am Mittwoch die Tickets unter Dauerkartenbesitzern und Mitgliedern des Fördervereins der Fußballschule verlost. Im Vergleich zum Wolfsburg-Spiel war die Zahl der Fans auf 15 Prozent der Gesamtkapazität des Stadion erhöht worden. Im Stadion selbst hatten die SC-Mitarbeiter schon einige Vorbereitungen getroffen und einigen Aufwand betrieben. So waren auf der Nordtribüne die sogenannten Wellenbrecher entfernt worden, um dort Sitzplätze zu schaffen.

Die Fans wurden aber auf der Vereinsseite im Internet darüber informiert, dass wegen der dynamischen Entwicklung bei der Corona-Pandemie bis zum Spieltag noch Änderungen bei den Vorgaben kommen könnten. Dieser Fall ist nun eingetreten. Die Betroffenen werden vom SC nun angeschrieben. Das gezahlte Eintrittsgeld wird zurückerstattet.