SC Freiburg: Nie mehr zweite Liga!

Hannah Allgaier

Gestern Mittag bekamen die Fans des SC Freiburg zum Saisonabschluß ein berauschendes letztes Heimspiel zu sehen: motiviert durch den gesicherten Klassenerhalt zeigte sich die Mannschaft im Spiel gegen Borussia Dortmund in Bestform. Hannah war für fudder dabei und hat Eindrücke, Stimmen zum Spiel und eine Foto-Galerie mitgebracht.



Aufwärmen

Am Samstagvormittag ist der Fußball in Freiburg nicht zu übersehen: in der Innenstadt sind schwarz-gelb gekleidete, gut gelaunte Borussia-Fans unterwegs. Und zwar so viele, dass man fast meinen könnte, es stünde ein Heimspiel des BVB auf dem Plan. Passend dazu auch die Haltung der BVB-Anhänger: sie sind der festen Überzeugung, dass es heute ein leichtes Spiel für ihre Mannschaft wird.

In der Straßenbahn zum Stadion sind Anteil und Enthusiasmus der Dortmunder Fans ebenfalls enorm. "Ich weigere mich weiterzufahren, wenn ihr nicht endlich aufhört, wie die Verrückten zu springen", mahnt ein Straßenbahnfahrer der Linie 1. Lachend nehmen die Fans seine Bitte zur Kenntnis und stimmen Anti-Schalke-Songs an. Spätestens bis zum Römerhof singen auch die Freibuger mit.

Befürchtungen kommen auf, dass die Freiburger heute nicht nur auf dem Spielfeld unterliegen könnten, sondern dass auch die Nordtibüne vom Gästeblock übersungen wird.



Das Spiel

Schon in den ersten Minuten lösen sich diese Bedenken jedoch in Luft auf. Zwar haben die Dortmund-Fans noch die Hälfte der Süd- und Gegengerade eingenommen, aber lautstark? Ist anders.

In den letzten Spielen zeichnete sich bereits ab, dass die Nordtribüne wieder gesammelt unseren SCF unterstützt, nachdem das im Laufe der Saison leider nicht bei jedem Spiel der Fall gewesen war.

Doch gestern gab es nur ein Wort für die Stimmung auf Nord: Bombastisch. Michi, Vorsänger von den Wilden Jungs, hat es nicht schwer, die gesamte Tribüne unter Kontrolle zu bekommen. "Nie mehr zweite Liga, nie mehr, nie mehr", singen die Fans ununterbrochen.

Nachdem Mo Idrissou in der zweiten Halbzeit den Ausgleich zum 1:1 schießt, gibt es kein Halten mehr. Mit einem Unentscheiden gegen den BVB wäre wohl jeder Fan zufrieden gewesen. Doch Dank zweier toller Schüsse von Cissé schafft der SC sogar den perfekten Saison-Abschluss. Selten hat man den SC in dieser Saison so spielen sehen wie in dieser zweiten Halbzeit. Befreit von allen Sorgen spielt der SCF mit fantastischer Ballsicherheit.

Die letzten Spielminuten toben die Fans im Dreisamstadion. 3:1 gegen den Tabellenfünften Dortmund. Wer hätte das zuvor gedacht?

Das Nach-Spiel

Die gesamte Mannschaft geht nach dem Spiel mit einem Banner durch das Stadion:  "Auch wir sind Fans - Fans von euch". Und natürlich fehlt auch das bekannte "Humba, Humba" nicht. Die Fans rufen Ömer Toprak auf den Zaun. Dieser gedenkt noch einmal Achim Stockers, der in dieser Saison gestorben ist. Danach macht die Mannschaft die Raupe fürs gesamte Stadion und schießt Bälle auf die Tribünen.



Wer sich nach dem Spiel das gesponsorte Freibier holen will, muss sich seinen Weg durch eine gierige Meute kämpfen. Hat man es endlich in der Hand, kann man seinen Weg Richtung Gegengerade fortsetzen, denn dort spielen die "Blue Babies".



Etwa eine Stunde nach Spielende kommt die Mannschaft auf die Bühne. Unser Käptain Heiko Butscher dankt den Fans mit einer kleinen, musikalischen Einlage. Auch Robin Dutt bedankt sich bei den Fans:" Ihr müsst uns wirklich glauben, dass wir die Fans der Fans sind."

Eine spannende Saison 2009/2010 liegt hinter dem Sportclub. Gerade am Ende haben die Freiburger gezeigt, dass sie durchaus Erstliga-tauglich sind. Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison in der ersten Bundesliga. Nach dem Spiel erklärte SC-Manager Dirk Dufner, dass Mo Idrissou in der nächsten Saison wohl nicht mehr für den SC Freiburg spielen wird. "Wir hätten Mo gerne behalten und das haben wir ihm auch deutlich gemacht, aber seine Gehaltsforderungen sind Galaxien von dem enfernt, was wir zahlen können."

Stimmen zum Spiel

Manuel, 15

"Heute war das Spiel einfach nur geil! Ich habe nicht geglaubt, dass der SC gegen Dortmund gewinnt. Vor allem nicht, nachdem wir in Rückstand geraten sind. Eine super Leistung von der gesamten Mannschaft, dass sie das Spiel noch mal drehen konnte!

Am besten hat mir heute Cissé gefallen. Er hat die zwei wichtigen Tore geschossen und wird auch nächste Saison sicher eine Stütze in der Mannschaft werden. Für die nächste Saison wünsche ich den Freiburgern, dass sie wieder den Klassenerhalt schaffen und die Topmannschaften gründlich ärgern."


Ralf, 30

"Beim Spiel hat heute alles gepasst. Die erste Halbzeit war zwar etwas fade, aber dann hat die Mannschaft richtig aufgedreht und dem BVB gezeigt, wie die Freiburger so ticken!

Einen bestimmten Spieler will ich nicht hervorheben, denn ich denke, dass die ganze Mannschaft heute einmalig gespielt hat. Nächste Saison soll der SC seinen Idealen treu bleiben. Er soll 'der andere Verein' bleiben, und sich nicht anpassen, sondern seinen Weg gehen."

Günni, 26

"Die Stimmung fand ich heute klasse. Es hat einfach alles gepasst. In die Gesänge hat das gesamte Stadion eingestimmt. Die Mannschaft hat ohne jeden Druck gespielt und das hat man ihnen total angemerkt.

Nächste Saison hoffe ich, dass der SC im DFB-Pokal erfolgreich ist und nicht wieder so früh ausscheidet.

Der Mann der Saison ist für mich Ömer Toprak. Nach so einem schweren Unfall wieder in den Leistungsfußball zurückzukehren und dann solche Leistungen zu bringen - das ist einfach nur beeindruckend!"

Mehr dazu:


Foto-Galerie: Hannah

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.