Club der Freunde

SC-Spielerkritik

Sallais feine Technik und der Joker-Gigant Petersen sorgen für Punkt

Der SC Freiburg muss gegen Eintracht Frankfurt im zentralen Mittelfeld improvisieren. Dank der Treffer von Sallai und Petersen steht am Ende zumindest ein 2:2. Die BZ-Einzelkritik:

Florian Müller
Keine Chance beim 0:1, danach mit einigen starken Reflexen. Trotz zwei Gegentoren eine blitzsaubere Torhüterleistung.
Lukas Kübler
Hat auf seiner rechten Abwehrseite reichlich Mühe mit dem dynamischen Kostic. Auch seine Zuspiele finden nicht immer den Mitspieler.
Manuel Gulde
Beim 0:1 ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>