Polizei sucht Zeugen

Radlerin bleibt bei Unfall mit Tanklastzug in Freiburg unverletzt

BZ-Redaktion

Bei einem Zusammenstoß einer Radlerin mit einem Tanklaster ist lediglich das Rad beschädigt worden. Die Polizei sucht nun die Radfahrerin und Zeugen.

Zu dem Unfall kam es am Donnerstag, 1. Juli, gegen 14 Uhr an der Einmündung der Emmy-Noether-Straße in die Madisonallee in Freiburg-Brühl auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände. Der Tanklastzug soll abgebogen sein und das Rad der Frau erfasst haben. Die Radlerin selbst sei unverletzt geblieben. Wie der Polizei bislang bekannt ist, haben sich die beiden Unfallbeteiligten geeinigt und den Unfallort in beiderseitigem Einverständnis noch vor dem Eintreffen der Polizei verlassen. Den Fahrer des Tanklastzuges hat die Streife wenig später in der Nähe des Unfallorts gefunden. Da die Unfallbeteiligten keine Personalien ausgetauscht haben, wird nun die Fahrradfahrerin darum gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Freiburg (Telefon 0761/882-3100) zu melden. Auch Unfallzeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich zu melden.