Streit an der Ampel

Radler und Fußgänger geraten auf der Freiburger Kronenbrücke aneinander

BZ-Redaktion

Ein Fußgänger soll einen vorbeifahrenden Radler zu Fall gebracht haben. Es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, die Passanten schlichteten.

Auf der Kronenbrücke in Freiburg ist es am Samstag, 8. Januar, kurz nach 16 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen einem 52-jährigen Fußgänger und einem 48-jährigen Radler gekommen. Der Fußgänger soll den Radler bei der Vorbeifahrt unvermittelt mit einem Tritt gegen den Körper aus dem Gleichgewicht gebracht haben, so die Polizei. Der 48-Jährige stürzte und versetzte daraufhin dem 52-Jährigen einen Faustschlag. Passanten trennten die Streithähne und hielten sie fest, bis die Polizei eintraf.

Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.