Freiburger Band

"Qult" veröffentlicht ihren neuen Song "Weg zum Glück"

Maxim Melzer

Die Band "Qult" macht "Rap and Roll". Sie gewannen im Sommer das "Lokal Derby", ein Wettbewerb, der Live- Auftritte regionaler Musiker prämiert. Am Sonntag erschien ihr neues Video zu dem Song "Weg zum Glück".

"Wir hoffen schon irgendwann von unserer Musik leben zu können", meint Jens Gläsker. Er ist Sänger bei "Qult". Die Band besteht aus Micha Scheiffele an den Drums, Peter Milde am Bass, den Gitarristen Andreas Hoelle und Jan Klementz und ihm. Sie machen nach eigener Aussage "Rap and Roll", eine Mischung aus Rap und Rock and Roll mit politischen und gesellschaftskritischen Inhalten. Im Sommer gewannen sie das renommierte "Lokal Derby". Der Wettbewerb, der jährlich von Fürstenberg veranstaltet wird, prämiert die besten Live Auftritte regionaler Bands. Das Finale fand auf dem ZMF statt. Seitdem habe sich einiges verändert, sagt Gläsker: "Wir haben das ganze Preisgeld in die Band investiert." So habe man sich eine Website und das Video finanzieren können.




In dem Video sehe man einen typischen Tag der Band, die weder die Bedeutung ihres Namens noch einzelner Textzeilen verraten will."Das überlassen wir den Fans", sagt er. Der Tag beginnt in der WG Gläskers. Danach geht’s ins Studio, um an neuen Songs zu arbeiten. Am Abend dann noch ein Auftritt. Die Aufnahmen des Auftritts sind vom Abend des gewonnenen "Lokal Derbys". "Es war mit Abstand der aufwendigste Videodreh", meint der Sänger. Sie hätten vier Drehtage gebraucht plus Schnitt und Effekte.

Der Song "Weg zum Glück", zu dem das Video nun kommt war auf der letzten EP der Band, die im April erschien. Momentan seien sie wieder im Studio und arbeiten an neuen Songs. Eine neue CD soll dann voraussichtlich Ende 2020 erscheinen.