Club der Freunde

Tierische Helfer

Projekt der Uni Freiburg untersucht, ob Schafe im Weinberg helfen können

Vierbeinige Rasenmäher statt Unkrautvernichter: In Freiburg und am Kaiserstuhl wird getestet, ob Winzer von Schafen profitieren. Bevor die Trauben süß werden, müssen die Tiere aber wieder gehen.

In Freiburg und bald auch am Kaiserstuhl untersuchen Forscher, ob Schafe die Arbeit von Winzern erleichtern können. Eine Beweidung der Anbauflächen soll sich außerdem positiv auf Boden und Artenvielfalt auswirken. Gefördert wird das Projekt mit fast 400.000 Euro.

Grüne Trauben hängen an den Weinreben rund um das staatliche Weinbauinstitut im Süden Freiburgs. Ein weitmaschiger Elektrozaun deutet bereits an: Hier weiden Schafe. Dass die pelzigen Vierbeiner nicht nur den Trauben, sondern auch der Umwelt guttun, davon sind Forscher der Universität Freiburg und der Hochschule für Forstwissenschaft in Rottenburg überzeugt. Der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg ist diese Idee viel Geld wert – mit rund 380.000 Euro fördert die Stiftung das Projekt "Win-Win im ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>