Probier doch mal Honigmelone!

Marc Schätzle

Von außen ähnelt das Café Istanbul ein wenig einer Pommesbude. Wenn man dann aber durch die Eingangstür geht, merkt man, dass man hier mit Fritten essen komplett fehl am Platz ist. Unter Studenten und Oberstufenschülern ist das Café am Siegesdenkmal eine gute Adresse, wenn es darum geht, Wasserpfeife zu rauchen.


Viele schwören schon seit Jahren darauf. Anderen wird es noch als Geheimtipp empfohlen: Wer gerne richtig gut Shisha(Wasserpfeife) rauchen möchte, der geht ins Café Istanbul. Im hinteren Teil des Cafés tut sich eine Sitz-Oase orientalischen Ambientes auf, in der man alle viere Grade lassen kann und sich genüsslich die Speise/Getränke/Shisha-Karte vornimmt und bestellt. Ich habe mich dort mit zwei Jungs getroffen: Stefan Resch (26, links, studiert Kunsttherapie ) und Tobias Disch (25, Controller). Der eine ist schon seit längerer Zeit Stammgast, der andere noch eher jungfräulich, aber trotzdem genauso vom entspannten Rauchen angetan wie wohl die meisten Gäste, die immer wieder hierherkommen. Beide kommen regelmässig ins Café und rauchen nach einem stressigen Tag gerne mal ein Pfeifchen zur Entspannung.

An Tabak hat das Café 22 Sorten zur Auswahl. Die beliebtesten Sorten sind Apfel, Honigmelone, Sauerkirsch oder Mango, erklärt uns Gülsah Gündüz. Gülsah ist 22 Jahre und arbeitet hier im Café. Man kann den Tabak auch in größeren Mengen kaufen, das sind dann 250 g für 11,50 Euro. Daran raucht man schon ein ganze Weile. Für eine normale Tabakladung Shisha zahlt man im Café Istanbul 3, 50 Euro und kann gute zwei Stunden daran rauchen.

Stilvoll Shisha rauchen

Das Shisha rauchen geht auf einen osmanischen Brauch zurück. Schon vor einer Ewigkeit rauchte man dort die Wasserpfeife: Auch damals diente es lediglich dem Zwecke der Entspannung, außerdem der Gastfreundschaft. Wer selber eine Shisha kauft, sollte darauf achten, dass es sich um hochwertiges Material handelt. Sehr oft kann man billige Ware erstehen, bei der das Shisha rauchen dann eher in Arbeit umschlägt als in gemütliches Chillen. Die Shisha sollte nur einen Schlauch besitzen, keine Ventile, ein Kupfergestell, mit kaltem Wasser gefüllt werden und einen Tontopf haben. Über diesen wird ein Alupapier gestülpt und mit einer Nadel einmal in der Mitte durch den Tabak und noch einige Male nur durch die Alufolie gestoßen. Das Wichtigste jedoch ist die Kohle. Keine selbstentzündende Kohle verwenden, sondern lieber richtige Kohle. Diese kann man sogar auf einer Herdplatte erhitzen. Danach die Kohle auf das Alupaper legen und losrauchen. Für eine gute Shisha zahlt man zwischen 100 und 150 Euro, für ca. 75 Euro findet man aber auch schon gebrauchte.



Nur Shisha rauchen?

Das Cafè bietet darüberhinaus auch Speisen und Getränke an. Zu den kultigsten gehören Kumpir und Sahleb. Kumpir ist eine gefüllte Ofenkartoffel mit geschmolzenem Käse, Butter, russischem Salat und Ketchup und Majo. Sahlep ist ein dickflüssiges Getränk aus Orchis-Knabenkraut, Ingwer und Zimt. Außerdem sollte man den türkischen Kaffee versuchen, der sehr in Richtung Mokka geht. Alles in allem eine sehr gute Adresse um einfach mal eine Stunde gemütlich abzuhängen und sich dem Rauchgenuss einer echten Shisha hinzugeben.

Bilder vom Café Istanbul: