Club der Freunde

Einsatz in Umkirch

Polizeieinsatz bei Roma-Familie eskaliert: Zentralrat fordert Aufklärung

Durch die Bisse eines Polizeihunds wurde ein Mann aus Umkirch schwer verletzt. Die Familie des Mannes, die zur Volksgruppe der Roma gehört, vermutet einen rassistischen Hintergrund.

Der Anlass der Kontrolle Ende April war eher unspektakulär: Der Gemeindevollzugsdienst wollte ein Auto ohne Kennzeichen abschleppen lassen. Der Besitzer des Wagens hatte jedoch den Diebstahl der Nummernschilder angezeigt und sah sich daher im Recht, sein Auto auf der Straße abzustellen. Weil der Vollzugsdienstmitarbeiter schon befürchtet hatte, dass es Diskussionen geben würde, habe er die Polizei von vornherein dazu gebeten, heißt es beim Rathaus in Umkirch. Die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>