Club der Freunde

Verwaltungsgericht

Polizeidrohne bei Fridays-for-Future-Demo in Freiburg war illegal

Mit einer Drohne hat die Polizei die große Klimademo von Fridays for Future im Jahr 2019 überwacht. Ein Verstoß gegen das Grundrecht der Versammlungsfreiheit, urteilt nun das Verwaltungsgericht.

Zwischen 20.000 und 30.000 Menschen beteiligten sich an der Kundgebung vor ziemlich genau zwei Jahren. Es war die größte Demo in Freiburgs Nachkriegsgeschichte. Sie begann auf dem Platz der Alten Synagoge, später zogen die zumeist jungen Menschen durch die Innenstadt. Wie das Freiburger Verwaltungsgericht am Mittwoch mitteilte, setzte die Polizei eine Drohne ein, die über die Versammlung geflogen sei und von 10.09 Uhr bis 10.28 Uhr sowie von 11.02 bis 13.30 Uhr Bildaufnahmen in Echtzeit ins Lagezentrum übermittelt habe. Gespeichert wurden die Daten laut Gericht nicht.
Die Drohne wurde von einem ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>