Helferin

Polizei sucht Unbekannte, die eine 18-Jährige aus dem Freiburger Flückigersee vor dem Ertrinken rettete

BZ-Redaktion

Eine junge Frau wäre im Flückigersee fast ertrunken. Eine Unbekannte zog die 18-Jährige aus dem Wasser und rettete ihr damit das Leben. Nun sucht die Polizei nach der Helferin vom Freiburger Seepark.

Der Badeunfall ereignete sich am Sonntag, 31. Juli, gegen 14.40 Uhr im Flückigersee im Freiburger Stadtteil Betzenhausen. Eine 18-Jährige trieb bewusstlos auf der Wasseroberfläche, was von einer bislang unbekannten Frau bemerkt wurde. Die Helferin stieg ins Wasser und brachte die hilflose junge Frau ans Ufer. Dort kamen weitere Helfer hinzu.

Die 18-Jährige erlangte wieder das Bewusstsein, später wurde sie zur ärztlichen Versorgung in eine Klinik gebracht, die sie inzwischen wieder verlassen konnte. Lebensgefahr bestand nach der Rettung keine mehr, so die Polizei.

Die sucht nun allerdings die unbekannte Lebensretterin. Sie wird wie folgt beschrieben:
  • Etwa 50 bis 60 Jahre alt, 1,65 bis 1,75 Meter groß, schulterlange, hellbraune oder blonde Haare. Die Frau trug einen Badeanzug, hatte einen kleinen Mischlingshund dabei und sprach deutsch, eventuell mit russischem oder polnischen Akzent. Sie soll sich öfter am Flückigersee unterhalb des Aussichtsturms aufhalten.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord bittet unter Telefon 0761/882-4221 um Hinweise.