Ermittlungen

Polizei sucht junge Frau, die am Dorfbrunnen in Haslach belästigt wurde

BZ-Redaktion

Die Polizei ermittelt gegen einen 61-Jährigen, er am Dorfbrunnen einen Frau unsittlich berührt haben soll. Der Mann sei Teil einer Gruppe gewesen, die mehrere Frauen belästigt habe.

Die Kripo Freiburg ermittelt gegen einen 61-jährigen Mann, der eine Frau unsittlich berührt und anschließend einen Zeugen verbal beleidigt haben soll.

Der Zeuge meldete sich am Mittwoch gegen 16:50 Uhr über Notruf 110 und teilte nach Angaben der Polizei mit, dass mehrere ältere Männer in der Nähe des Dorfbrunnens in der Carl-Kistner-Straße junge Mädchen belästigt hätten. Einer hätte einer jungen Frau ans Gesäß gefasst. Nachdem sich der Zeuge eingemischt hatte, sei er von dem Mann beleidigt worden. Die Frau sei weggegangen. Eine Streife der Polizei traf kurz darauf vor Ort den 61-Jährigen an, der die Frau unsittlich berührt und den Zeugen beleidigt haben soll.


Die Polizei sucht die junge Frau – und weitere mögliche Betroffene

Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Polizei nach den noch nicht ermittelten weiteren Männern. Auch die der Polizei namentlich nicht bekannte Geschädigte und weitere Frauen, die möglicherweise belästigt worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Alle Männer waren circa 60 Jahre alt. Ein Mann trug eine hellbraune Jacke. Ein Weiterer trug ein graue Jacke, ein anderer eine schwarze Schildmütze mit buntem Aufdruck (vorne). Einer der Männer hatte eine Halbglatze, führte eine Tasche mit sich und trug eine dunkelgraue Jacke.
Die Polizei fragt: Wer kennt die gesuchten Männer? Wer hat das Tatgeschehen beobachtet? Wer war selbst von einer solchen Belästigung betroffen?
Hinweise nimmt die Kripo Freiburg unter 0761/882-5777 entgegen.