Polizei kommt zur Räumung - Hausbesetzer schon weg

Philipp Barth

Gegen sieben Uhr am Mittwochmorgen wollte die Polizei das Haus in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 36 räumen. Doch die Besetzer hatten das Haus bereits verlassen. Am Freitagabend war die Freiraumkampagne "Plätze. Häuser. Alles." in das leerstehende Haus eingedrungen und hielt es seitdem besetzt.



Nach Angaben von "Plätze. Häuser. Alles" wurde bereits gegen halb sechs Uhr in der Innenstadt  eine Ansammlung von Polizisten beobachtet. Einer anstehenden Räumung wollte man zuvorkommen, deshalb habe man das Haus verlassen. Gegen sieben Uhr rückte dann die Polizei an. Die Besetzer sprechen von einem Großaufgebot.

Das Haus mit der Nummer 36 wurde durchsucht, jedoch sei niemand mehr vorgefunden worden, teilte Polizeisprecher Ulrich Brecht mit. Da über den Dachspeicher Verbindungen zu den Nachbargebäuden bestehen, wurden noch weitere Gebäude der Johann-Sebastian-Bach-Straße durchsucht. Aber auch dort sei niemand angetroffen worden.

Die Freiraumkampagne "Plätze. Häuser. Alles" war am Freitag abend in das leerstehende Haus eingedrungen und hielt es seitdem besetzt. Damit sollte gegen den Abriß einer Wohnanlage aus den 1950ern protestiert werden, die einem Neubau weichen soll.

Mehr dazu:


Foto-Galerie: Patrick Seeger

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.