Zeugen gesucht

Polizei Freiburg sucht nach Waldbrand im Sternwald nach Mann mit blauem T-Shirt

BZ-Redaktion

Am Freitagabend brannte eine etwa 300 Quadratmeter große Fläche im stadtnahen Freiburg Sternwald. Möglicherweise war ein Lagerfeuer die Brandursache. Die Polizei sucht einen Mann als Zeugen.

Nach Angaben der Polizei Freiburg soll der Mann sich im Vorfeld des Brandes im Bereich des späteren Feuers im Bereich des Gewann Eselbacken unterhalb des Brombergkopf aufgehalten haben.


Der Mann wird wie folgt beschrieben:
  • etwa 30 bis 40 Jahre alt,
  • kurze braune Haare,
  • bekleidet mit schwarzer Blousonjacke, blauem T-Shirt und olivgrünen Shorts
  • er trug einen olivgrünen Rucksack mit sich.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0761/882-4421 beim Polizeirevier Freiburg-Süd zu melden.

Die Polizei sucht den Mann als Zeugen – ob er der Verursacher eines Lagerfeuers sein könnte, das den Waldbrand auslöste, müssten die weiteren Ermittlungen ergeben, so ein Sprecher der Polizei.

Der Badischen Zeitung liegen Hinweise vor, dass der Waldbrand am Freitag mit einer illegalen Feuerstelle zusammenhängen könnte. Ein Jäger hatte kurz vor dem Brand einen Mann entdeckt und angesprochen, der dort ein Feuer entzündet hatte. Der Mann sei uneinsichtig gewesen, heißt es. Der Jäger alarmierte daraufhin gegen 20:30 Uhr den Förster und die Polizei. Der Mann soll sich später von der Stelle entfernt haben.

Die Feuerwehr war um kurz nach 21 Uhr alarmiert worden – als der Wald lichterloh brannte. Rund 70 Männer und Frauen der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehren waren Einsatz. Der Brandort lag rund 200 Meter vom Waldweg entfernt – die Wehrleute mussten sich an dem Steilhang über unwegsames Gelände zur Brandstelle vorkämpfen.

Mehr zum Thema: