Drogenfund

Polizei findet Heroin und Kokain in Freiburger Wohnung

BZ-Redaktion

In der Wohnung eines 36-jährigen Freiburgers fanden die Ermittler 20 Gramm Heroin, mehrere Gramm Kokain sowie eine vierstellige Bargeldsumme. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei hat am Mittwoch, 9. Dezember, in einer Freiburger Wohnung Drogen sichergestellt. Dem Drogenfund gingen umfangreiche Ermittlungen der Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeipräsidiums Freiburg voraus. Die Ermittlungen richten sich gegen einen 36-jährigen sowie einen 41-jährigen Tatverdächtigen, beide jeweils deutsche Staatsbürger. Sie stehen in Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben.


In der Wohnung des 36-jährigen Beschuldigten fanden die Ermittler unter anderem mehr als 20 Gramm Heroin, mehrere Gramm Kokain, einen Teleskopschlagstock sowie eine Schreckschusswaffe. Darüber hinaus wurde eine vierstellige Bargeldsumme beschlagnahmt, welches mutmaßlich aus Drogengeschäften stammt.

Bei der Durchsuchung kam unter anderem auch ein Drogenspürhund der Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Freiburg zum Einsatz. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.