Drei Verletzte

Polizei fasst Verdächtigen nach Angriff auf Familie in Freiburg-Landwasser

Joachim Röderer

Nach der Attacke auf eine Familie mit Kleinkind mit einer unbekannten Flüssigkeit auf einem Supermarkt-Parkplatz hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Nach dem Angriff mutmaßlich mit einer Säure auf eine Familie hat die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermittelt und vorläufig festgenommen. Zu den möglichen Hintergründen der Tat, zum Motiv oder zur Frage, ob es sich Opfer und Tatverdächtiger kannten, will die Polizei derzeit nichts sagen. "Die Ermittlungen laufen noch", sagt Polizeisprecher Özkan Cira am Donnerstagnachmittag auf BZ-Nachfrage.


Der Festgenommene steht im Verdacht, am vergangenen Samstagabend auf dem Rewe-Parkplatz an der Auwaldstraße in Landwasser, von seinem Fahrrad aus eine Flüssigkeit auf einen 54 Jahre alten Familienvater und dessen beide zehn Monate und zwölf Jahre alten Söhne geschüttet zu haben. Um was für eine Flüssigkeit es sich gehandelt hat, konnte die Polizei bislang noch nicht klären.

Die Betroffenen erlitten Verletzungen im Gesicht und am Hals. Sie wurden vor Ort von Notarzt und Rettungsdienst versorgt und mussten danach im Krankenhaus behandelt werden. Der Täter war nach der Tat mit seinem Rad in Richtung Wald geflüchtet.