Club der Freunde

Freiburger Dauerproblem

Podiumsdiskussion sucht nach Lösungen für den Stühlinger Kirchplatz

Drogenhandel, Racial Profiling, Perspektivlosigkeit – der Stühlinger Kirchplatz ist ein Dauerthema in Freiburg. Bei einer Podiumsdiskussion herrschte Einigkeit: So wie es ist, kann es nicht bleiben.

Auch Nelson Momoh ist es passiert: Er wurde auf dem Stühlinger Kirchplatz von Polizisten kontrolliert. Das war an seinem ersten Arbeitstag als ehrenamtlicher Streetworker für den Verein "Cooperation and progress of africans" (Capoa), der mit jungen afrikanischen Geflüchteten arbeitet. Wie verankert ist "racial profiling", die gezielte Ausrichtung von Polizei-Kontrollen nach der Hautfarbe? Das war eines von vielen Themen am Donnerstagabend bei der Diskussion "Was ist los auf dem Stühlinger Kirchplatz? Eine Analyse" im E-Werk.
Vorwurf des Racial Profiling
Im Fall von Nelson Momoh hatte ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>