Geschäfte

Pächterwechsel: Die Warsteiner Galerie wird als Uni Galerie wiedereröffnet

Jennifer Reyes

Umut Hatay, Betreiber der Movie Bar am Schwabentor, übernimmt mit der Warsteiner Galerie in der Milchstraße seine zweite Bar in Freiburg. fudder war vor Ort und hat mit ihm über seine Pläne für die Traditionskneipe in Freiburg gesprochen.

Trotz Corona tut sich viel in der Stadt. Neue Ideen werden auch hinter verriegelten Türen in Angriff genommen und umgesetzt. So hat am letzten Maiwochenende klammheimlich die Warsteiner Galerie wieder geöffnet. Von außen noch nicht sichtbar: Unter anderem Namen und mit einem neuen Besitzer. Als Familie Hoene im Frühjahr 2020 einen Pächter für ihre Kneipe direkt hinter der Unibibliothek sucht, ist Umut Hatay, 28, gleich zur Stelle.


Mit der Unterstützung seines Vaters Turan Hatay, der den Uni Döner in der Universitätsstraße im Freiburger Bermuda Dreieck betreibt, setzen sich die Hatays gegen die Mitbewerber durch. "Mein Vater war früher schon einmal an der Warsteiner Galerie interessiert", erzählt Umut, "es ist eine sehr schöne, zentrale Location für uns".

Die von den Freiburgern liebevoll genannte Bar "WaGa" gab es seit über 40 Jahren. Christian Hoene, eine der Gastrolegenden in Freiburg, eröffnet sie 1978 dort, wo heute die Cohibar ist. Zuletzt führte seine Tochter Kathrin die Bar. Doch diese hat Freiburg aus beruflichen Gründen verlassen und Hoene suchte nach neuen Pächtern. Der beinahe 80-jährige Senior wohnt direkt über der Kneipe und steht den neuen Betreibern mit Rat und Tat zur Seite. Er schaut auch so gerne in der Bar vorbei: "Mir als Gastronom ist es wichtig, die Bar wieder an Pächter mit Erfahrung zu übergeben. Und die Hatays sind mir auch sehr sympathisch."

Frischer Wind, alter Geist

Sympathisch ist auch, dass der Geist der alten WaGa weiterleben darf. Neben dem Eingang der kleine Biergarten mit Weinlaube, der helle Wintergarten, die große massive Bar aus dunklem Holz, die kleine Stammtischecke und schließlich die Galerie – der große gemütliche Nebenraum und Nichtraucherbereich mit den zahlreichen Bildern an der Wand. Nur der alte Standofen im Wintergarten darf wegen Brandschutzbestimmungen keine Wärme mehr erzeugen. Er wird als Stehtisch umfunktioniert. Umut wollte einen Laden, in dem er sich wohlfühlt und wo er gerne arbeitet: "Die Warsteiner Galerie ist so ein Laden. Deshalb ändern wir so wenig wie möglich, nur was sein muss. Wir bringen einfach frischen Wind rein."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Uni Galerie (@unigaleriefreiburg) am Jun 8, 2020 um 6:20 PDT



Zum frischen Wind gehört neben neuen Holzverkleidungen an den Wänden und frische Farbe auch ein neuer Name: Uni Galerie. "Es war auch hier ein Kompromiss", lacht Umut. Die Wände geschmückt mit mehr als 200 Bildern – die Galerie und das Merkmal des Ladens, sollten bleiben. Die neue Komponente im Namen kommt von der Nähe zur Universität und ist wie auch beim Dönerladen von Umuts Vater im Namen vorhanden.

Flammkuchen, Pizza, Pommes und Salat

Umuts Konzept für seinen Laden ist einfach: gute Produkte, faire Preise. Dabei denkt er besonders an die studentischen Gäste. Zudem sollen so viele Produkte wie möglich aus der Region kommen. Das setzt er auch bei seinem Angebot an Gerichten auf der Speisekarte mit Flammkuchen, Pizza, Pommes und Salat um. Die Küche ist Montag bis Samstag ab 11 Uhr geöffnet und wer seine Mittagspause bis 15 Uhr einlegt, bekommt eine Auswahl an Pizzen und Flammkuchen für 5 Euro.

"Mir als Gastronom ist es wichtig, die Bar wieder an Pächter mit Erfahrung zu übergeben. Und die Hatays sind mir auch sehr sympathisch." Christian Hoene
Auch bei den Getränken haben regionale Anbieter in der Uni Galerie Vorrang. Umut trennt sich von Warsteiner als Partnerbrauerei und bietet nun das Bier von der regionalen Brauerei Rothaus vom Fass, nicht nur in der Movie Bar, sondern auch in der Uni Galerie an. Was es nun ebenfalls vom Fass gibt und das als regionaler Ausreißer durchgeht, ist das helle Bier von der bayrischen Brauerei Tegernsee, welches Umut als erster Gastronom in Freiburg gezapft anbietet. Da ist er auch stolz drauf. Auch die Weingenießer kommen nicht zu kurz: Die bekannten badischen Weinsorten kommen von dem Weingut Dr. Schneider aus Müllheim im Markgräfler Land, weitere Weine aus Spanien und Italien runden die Weinkarte ab.

Was auch niemand vermissen muss, sind die altbekannten Aktionstage: An jedem Werktag der Woche gibt es wieder ein Special: von Zäpfletag, Weizentag, Cuba-Libre-Tag über Kranztag. Was bisher jedoch fehlt ist die Eröffnungsparty: "Ich hätte nicht gedacht, dass sich Corona so lange zieht. Wir haben die Zeit für die Renovierungen genutzt und jetzt mit den Hygieneauflagen eröffnet. Wollten nicht mehr warten. Aber die große Party wird nachgeholt sobald es geht. Versprochen."

Adresse

Uni Galerie
Milchstraße 7
79098 Freiburg
Tel.: 0761-25611

Corona-Öffnungszeiten

Mo bis Do: 11 bis 1 Uhr
Fr und Sa: 11 bis 3 Uhr
So und Feiertag: 17 bis 1 Uhr

Angebote

Mo bis Do täglich wechselnde Getränkespecials
Mo bis Sa von 11 bis 15 Uhr Pizza und Flammkuchen für 5 Euro.

Mehr zum Thema: