Club der Freunde

Freiburg

Obdachlose nutzen Schlossbergbunker als nasskaltes Wohnquartier

Die Polizei findet im Schlossbergstollen in Freiburg die Habseligkeiten von Obdachlosen. Die hatten sich dort häuslich eingerichtet. Nun wissen sie nicht , wohin. Wie geht es nun weiter?

Im Schlossbergbunker haben sich seit Anfang Januar mehrere Obdachlose eine dauerhafte Bleibe eingerichtet. Am Donnerstag kontrollierte die Polizei den Stollen und stieß auf Schlafsäcke, Isomatten, Werkzeug. Sogar einen Computer hatten die illegalen Bewohnerinnen und Bewohner an eine Steckdose angeschlossen. Sie konnten gerade noch rechtzeitig durch einen anderen Ausgang ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>