Club der Freunde

Reaktion auf Protestzug

OB Martin Horn kritisiert die Freiburger Corona-Demo scharf

Mit deutlichen Worten hat Oberbürgermeister Martin Horn die Freiburger Anti-Corona-Demo am Samstag, eine der größten in Deutschland, kritisiert. Einige Aussagen seien "eklig und nicht zu ertragen".

Es war die drittgrößte Demonstration von Gegnern der Corona-Politik in ganz Deutschland: Am Samstagnachmittag kamen in Freiburg rund 6000 Menschen zusammen, um mit Trommeln, Herzen aus Pappe und Schildern mit teils verschwörungstheoretischen Inhalten zu protestieren. Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn kritisierte noch am gleichen Abend die Veranstaltung scharf, bei der – so der OB auf Facebook – Hygieneregeln gebrochen und Polizei und Medienschaffende verunglimpft worden seien.
Auf 14 Uhr kommen auf der Friedrichstraße die Demonstrierenden zusammen. Die große Mehrheit trägt zu ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>