Club der Freunde

Urteil

Neun Jahre Haft für Messerstecher wegen Totschlags im Freiburger Bermudadreieck

Neun Jahre Haft und eine mögliche Sicherungsverwahrung: Ein 24-Jähriger ist am Freiburger Landgericht verurteilt worden. Er wurde schuldig gesprochen, einen Mann im Oktober erstochen zu haben.

Als der Verurteilte Mohamed H. am Freitagmorgen aus Saal IV des Freiburger Landgerichts von mehreren Justizbeamten abgeführt wird, spricht er wütend in seine Maske. Es ist unverständlich, vermutlich spricht er arabisch. In der halben Stunde zuvor hat die Vorsitzende Richterin des Schwurgerichts, Eva Kleine-Cosack, sein Urteil verlesen. Neun Jahre muss H. wegen Totschlags ins Gefängnis. Außerdem ordnete das Gericht unter Vorbehalt die Unterbringung in der ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>