Geschäfte

Neueröffnung: Das Glasmännlein bringt alpine Küche nach Freiburg

Zie Quann Wu

Im modern-rustikalen Ambiente des neueröffneten Restaurants "Glasmännlein" in der Haslacher Straße zaubert das Team von Ulrich Gretzmeier aus regionalen Produkten alpenländische Küche. Geheimtipp: der Flammkuchen nach Südtiroler Art.

Der Inhaber

Ulrich Gretzmeier ist kein Unbekannter in Freiburg. Denn er führt bereits das badische Restaurant Lebemann in der Habsburgerstraße und auch die ehemalige Lebemann’s Bar in der Markthalle, die erst im Mai vergangenes Jahr eröffnet hatte und ihre Türen seit Ende Januar wieder geschlossen hat. Der 36-Jährige ist im Allgäu geboren, sein Vater kommt jedoch aus Freiburg-Haslach. Diese Kombination führte ihn zu seinem neuen Restaurant Glasmännlein, das alpine Küche in der Haslacher Straße anbietet. Für Ulli – so wird Gretzmeier gerne von Freunden und Bekannten genannt – steht der Dienstleister-Gedanke an erster Stelle, denn das Wichtigste ist "dass sich der Gast wohlfühlt". Deshalb wird das ganze Team in puncto Service von Anfang an geschult.

Das Konzept & Ambiente

Das Konzept hat Gretzmeier von einem seiner besten Freunde, der ein Restaurant in Köndringen führt. Denn der Name entstammt dem urtypischen Schwarzwälder Märchen "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff. Dem Betreiber nach steht der Name für das Erfüllen von Wünschen. Das Restaurant, in dem zuvor der Haslacher Hof ansässig war, wurde ein halbes Jahr lang kernsaniert und begrüßt nun seine Gäste mit einem sehr offenen und gemütlichen Ambiente. Die Einrichtung besteht vorwiegend aus Holz und ist rustikal-schick. Einzelne Elemente wie das typische rot-weiß karierte Muster aus den Alpen erkennt man in den Lämpchen am Geweih an der Decke, den Kissen auf den Bänken oder in den Oberteilen der Bedienungen wieder. Das Restaurant bietet 68 Gästen Platz.

Die Speisen & Getränke

Die Speisekarte hat einiges zu bieten. Von typischen Suppen wie der Tomatencremesuppe ab 4,90 Euro über rote Beete Carpaccio mit Ziegenkäse für 8,40 Euro bis hin zur Vitello Tonnato für 9,60 Euro steht dem Gast eine gute Auswahl an Vorspeisen zur Verfügung. "Viele geile Sachen" haben sie auf der Speisekarte, sagt Ulrich Gretzmeier. Das stimmt in der Tat, wenn man durch das Menü blättert.

Weiter geht es mit Vesper, unter welchem es eine Bibiliskässtulle für 4,20 Euro bis zum großen Jausenbrett für 14,60 Euro gibt. Etwas Besonderes sind auch die Fleckerl oder Nockerl, die es ab acht Euro mit Bergkräuterpesto und Waldpilzen gibt. Wahlweise kann man noch Toppings wie den Schwarzwälder Schinken für 3,90 Euro dazu bestellen. Neben ausgefallenen Salaten sind noch die zehn verschiedenen Südtiroler Flammkuchen hervorzuheben. Der Teig ist anders als bei der elsässischen Variante. Das Glasmännlein bezieht den Roggenmischteig von der Bäckerei Weber. Ein besonderer Schmaus ist laut Gretzmeier das Wiener Schnitzel, welches original aus Kalbfleisch besteht und 13,80 Euro kostet.

Für die Dessert-Liebhaber gibt es eine Auswahl an acht Desserts wie zum Beispiel Crème Brûlée für 4,80 Euro. Die Lebensmittel für die Gerichte bezieht Gretzmeier fast alle regional. An Getränken darf es natürlich auch nicht fehlen, weshalb allein fünf Seiten der ansprechenden Speisekarte dem Durst der Gäste gewidmet sind. Vom Ganter Fass- und Flaschenbier über zahlreiche Weinsorten und Aperitifen bis zu den Black Forest Classics wie dem Monkey 47 Gin Tonic und "Schnäpsle vom Weingut Gretzmeier" ist alles zu finden. Eine 0,3l-Cola kostet drei Euro und hausgemachte Limonade gibt es für 4,30 Euro.

Das Team

Zurzeit besteht das Team des Glasmännleins bereits aus 15 bis 20 Leuten. Dabei hat Gretzmeier gar nicht aktiv nach Personal gesucht: "Die Leute bringen ihre Freunde mit, weil es ihnen hier gefällt. Es läuft alles über Mundpropaganda." Der Chefkoch hat schon mit ihm zusammen das Lebemann aufgebaut und die letzten Monate haben sie zusammen die Speisekarte entworfen. Die Mitarbeiterinnen im Service sind sehr freundlich und man merkt sofort, dass auf den Service im Glasmännlein großen Wert gelegt wird.
Öffnungszeiten:
Mo-So 11 Uhr bis 24 Uhr
Warme Küche bis 23 Uhr

Adresse:
Glasmännlein
Haslacher Straße 92
79115 Freiburg



Mehr zum Thema: