Unfall und Wetter

Multicore sagt zweiten Reboot-Festivaltag kurzfristig ab

Gina Kutkat

Nach einem Zwischenfall durch ein umgewehtes Zelt auf dem Freiburger Messegelände, bei dem eine Person schwer verletzt wurde, sagt Multicore den zweiten Festivalabend des Reboot-Open-Airs ab.

"Schweren Herzens haben wir uns entschieden, den zweiten Festivaltag des Reboot-Open-Airs nicht stattfinden zu lassen", schreibt Multicore-Mitglied Markus Schillberg in einer Presseerklärung. Grund sei ein Zwischenfall auf der Fridays-For-Future-Demo, die teilweise auf dem Festivalgelände auf der Messe Freiburg stattfand: Ein umgewehtes Zelt verletzte am Freitagmorgen zwei Personen, eine davon schwer.


Nach derzeitigem Kenntnisstand handelte es sich um ein Gastronomie-Zelt, das nicht Teil der Versammlung war. Die Veranstalter des Reboot-Open Airs halten es für nicht richtig, den Festivaltag durchzuführen. Über den dritten Festivaltag am Samstag will das Team im Laufe des Nachmittags entscheiden. Auch die Wetterprognose hätte bei der Entscheidung eine Rolle gespielt, so Schillberg.

Das Reboot-Open-Air war die erste große Live-Veranstaltung seit dem Beginn der Corona-Pandemie. 20 Acts sollten bis Samstagabend auf der Messe Freiburg spielen.