Club der Freunde

Preisgekrönt

Mit einem Wisch zum Job: Freiburger Schüler entwickeln eine Vermittlungs-App

Drei Freiburger Schüler entwickeln eine App, die Jugendliche bei der Suche nach einem Minijob unterstützen soll. Im Herbst soll sie fertig sein.

Führerschein, Wochenendplanung oder Pokémon-Karten: Auch Schülerinnen und Schüler haben Ausgaben. Um das Taschengeld aufzubessern, suchen viele einen Nebenjob. Die Suche gestaltet sich allerdings häufig schwierig und es fehlen Vermittlungs-Plattformen. Um dieses Problem anzugehen, haben drei Schüler aus Freiburg eine App entwickelt und dafür Preise gewonnen.
Mateo Jahn Diez de Arizaleta (18 Jahre) von der Staudinger Gesamtschule, Lukas Kronmüller (17 Jahre) vom Rotteck-Gymnasium und Vincent Paul (18 Jahre) vom Berthold-Gymnasium kennen ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>