Club der Freunde

fudder-Themenwoche

Mit diesen 7 Tipps macht ihr euer Fahrrad diebstahlsicher

Hand hoch, wenn dir noch nie ein Fahrrad in Freiburg geklaut wurde. Siehste! Wer das Trauma einmal durchlebt hat, tut alles, um das Fahrrad vor Dieben zu schützen. Hier sind 7 ultimative Tipps.

Ich soll ernsthaft den Fahrrad-Verkäufer nach seinem Ausweis fragen? Mein Fahrrad am besten mit drei Schlössern sichern, drei?! Einen Chip in den Rahmen einbauen lassen? Nö, müsst ihr alles nicht machen. Aber wenn ihr Fahrraddieben das Leben erschweren wollt, dann ja – wenigstens paar Dinge beachten. Hier sieben teils piefige, aber eben überaus sinnvolle Tipps, wie ihr euer Fahrrad diebstahlsicherer macht.
1. Auf die Plätze, fertig, Schloss!
Warentest hat die besten Schlösser des vergangenen Jahres vorgestellt: Auf den ersten drei Plätzen liegen Faltschlösser, dahinter ein Bügelschloss, Platz fünf geht an ein Kettenschloss. Und das sind sie dann auch, die drei Top-Schlösser, für die man sich entscheiden sollte, wenn man sein Rad ordentlich sichern möchte. Natürlich gibt’s auch dort unterschiedliche Qualitäten, was Gescheites (leider auch etwas Kostspieligeres) sollte es sein. Bei dünnen Kettenschlössern etwa könnte man sein Fahrrad auch grad mit einem Bindfaden oder Paketband abschließen.
Okay, bisschen übertrieben: Aber wer mal mitbekommen hat, wie leicht ein Bolzenschneider durch ein leichtes Schlösschen saust, als wäre es aus Butter, der kann sich gut vorstellen, wie die Fahrraddiebe höllisch aufpassen müssen, nicht durch höhnisches Gelächter ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>