Kunstaktion

Mit der Ausstellung "Solo" sollen Schaufenster von Läden belebt werden, die wegen Corona zu hatten

Jennifer Fuchs

Die Ausstellungsreihe "Solo" zeigt Kunst in Schaufenstern von Geschäften und Lokalen, die aufgrund der Corona-Krise pausieren mussten. Auch Freiburg ist dabei. Jennifer Fuchs hat die Kuratorin Johanna Landscheidt interviewt.

Wie kam eure wuchernde Ausstellungsreihe zustande?

Begonnen hat alles in Berlin. Lola Göller und ich sind während der Coronazeit durch die menschenverlassene Stadt gelaufen und uns fiel auf, wie viel leere Schaufenster es gab. Alles Flächen, die man auch während der Covid-19 Krise kulturell nutzen könnte. So kam uns die Idee, die Ladenbesitzer zu kontaktieren und Schaufensterausstellungen mit Künstlern zu organisieren. Innerhalb von Berlin waren es jetzt 32 solcher Ausstellungen, aber wir wollten auch noch andere Städte mit dieser Idee vernetzen. So kamen als Ausstellungsorte Mannheim, Ludwigshafen und Freiburg hinzu. Diese Ausstellungen werden von lokalen Kuratoren und Kunstschaffenden umgesetzt, die sich mit künstlerischen Positionen auf die derzeitige Situation beziehen.

Welche Idee steckt hinter der Kunstaktion?

Natürlich leidet auch die Kunstszene unter der Corona-Krise. Wir wollten den Kunstschaffenden mit "Solo" eine Möglichkeit bieten, ihre Arbeiten trotzdem der Öffentlichkeit zu präsentieren, aber auch leerstehende Schaufenster von Geschäften, Lokalen und Unternehmen sinnvoll nutzen. Zudem schafft "Solo" auch Raum für Begegnungen und Vernetzungen untereinander. Unsere Website funktioniert wie ein Archiv. Sie dokumentiert die verschiedenen Schaufensterausstellungen, die während der Coronazeit stattgefunden haben. Jede Solo-Stadt hat auf der Website ihr eigenes Kapitel, so hat Freiburg zum Beispiel das Thema: "long time no see".
Paul Ahl: paulahl.de

Irene Schüller: irene-schueller.de

Wo befinden sich die Ausstellungsorte in Freiburg?

In Freiburg kuratiert die Delphi-Space-Galerie die Ausstellungen. Aktuell sind zwei Ausstellungen in der Stadt aktiv - der Künstler Paul Ahl stellt seine Arbeiten im Finesse Optik Gerberau 7a in Freiburg aus, die Künstlerin Irene Schüller im Café Ruef in der Kartäuserstraße 2.

Werden noch weitere Ausstellungen dazu kommen?

Auf jeden Fall! Die Ausstellungsreihe ist eine wuchernde Städte- und bald auch Länder- übergreifende Kunstaktion. Die Viruswelle schwellt aktuell schon ab, aber es kommen trotzdem immer weitere Ausstellungen hinzu. Aktuell in Freiburg, Hamburg, aber auch in Tiflis, Georgien.