Interview

Metzgermeister zu Grill-Messe: "Für den Anfänger muss es kein Luxusgerät sein"

Holger Schindler

Ein Muss für Barbecue-Fans: Kommende Woche findet zum ersten Mal "Rauch & Glut" auf der Freiburger Messe statt. Der Metzgermeister Jürgen Pum hat einen Stand und grillt dort vor Publikum.

Erstmals findet kommende Woche auf dem Freiburger Messegelände die Ausstellung "Rauch & Glut" statt. Rund 40 Aussteller aus der Region und anderen Teilen Deutschlands präsentieren dort ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Grillen. Barbecue-Fans bekommen zudem ein umfangreiches Workshop- und Show-Programm geboten. Metzgermeister Jürgen Pum hat auf der Messe einen Stand – und gestaltet auch drei Shows.

BZ: Welche Grillspezialität ist denn Ihr persönlicher Favorit?
Jürgen Pum: Für mich ist das Rib-Eye-Steak das Beste. Das Fettauge macht das Fleisch saftiger und sorgt für ein besseres Aroma sowie einen ganz besonders feinen Geschmack. Wer möchte, kann das Fett dann ja vor dem Verzehr wegschneiden. Aber auf dem Grill sorgt es einfach für das gewisse Etwas.
Jürgen Pum (59) ist Metzgermeister und betreibt seit 1987 seine Feinkost-Metzgerei in der Lehener Straße 40. Er bietet auch Catering mit Grillparty beim Kunden.

BZ: Grillen ist wahrlich nichts Neues, hat aber in den vergangenen Jahren offenkundig erheblich an Popularität gewonnen. Darum nun auch die Messe "Rauch & Glut". Wie erklären Sie sich das?

Pum:
Ein Grund ist sicherlich, dass sich in den USA ein ähnlicher Trend ergeben hat. Neue Cuts, also neue Fleischpartien, die man speziell zubereiten kann, haben sich so ebenfalls auch bei uns verbreitet. Ein weiterer wichtiger Faktor sind aber auch die vielen Grill-Kurse und Grill-Workshops, die in den vergangenen Jahren an vielen Orten gelaufen sind und den Menschen zusätzliches Wissen vermittelt haben. Mehr Wissen, neue Ideen – das führt auch zu mehr Begeisterung. Ein Beispiel ist Stefano Esposito mit seiner Grill-Akademie in Müllheim. Da haben viele Feuer gefangen.

BZ: Für Grillgeräte kann man heute jede Menge Geld ausgeben. Ist das nötig?
Pum: Für den Anfänger muss es kein Luxusgerät mit möglichst vielen Brennern sein. Aber einen Gasgrill würde ich auf jeden Fall empfehlen, weil sich der regeln lässt und auch das gekonnte Grillen von Fisch und Gemüse ermöglicht. Da ist man ab 150 bis 200 Euro dabei.
Rauch & Glut

Die Premiere der Messe "Rauch & Glut" findet vom 6. bis 8. März 2020statt. Geöffnet ist die Veranstaltung in der Messehalle 1 und auf dem Freigelände am Freitag, 6 März, 14 bis 21 Uhr, am Samstag, 7. März, 10 bis 20 Uhr, sowie am Sonntag, 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro (ermäßigt 7 Euro). Im Vorverkauf ist die Tageskarte für 6,50 Euro erhältlich. Das Ticket berechtigt zum einmaligen Eintritt der "Rauch & Glut" sowie der zeitgleich stattfindenden Freizeitmessen Freiburg ("Bikes & More", "Trips & Travels", "Outdoor & Sports") sowie der Messe "Baby & Kind". Es gibt Grill-Workshops zum Mitmachen und Grillshows.