Club der Freunde

Sicherheit

Meine Meinung: Die Videoüberwachung in der Altstadt ist reine Symbolpolitik

Mit Überwachungskameras wollen Polizei und Stadt ab Januar 2020 Straftaten in Teilen der Freiburger Innenstadt verhindern. Das wird nicht funktionieren und geht zulasten der Freiheit, meint unser Autor.

Teile der Freiburger Altstadt sollen videoüberwacht werden. Als Argument dafür führen Stadt, Land und Polizei das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung ins Feld, das nach mehreren Gewalttaten in Freiburg und Umgebung ohne Zweifel gelitten hat. Nur hätten Kameras im Bermuda-Dreieck oder der ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>