Club der Freunde

Nachtleben

Meine Meinung: Das organisatorische Chaos in der Passage46 ist ärgerlich

Viele Nachtmacher ziehen sich aus der Passage46 zurück. Sie bemängeln fehlende Kommunikation mit den Verantwortlichen vor Ort. fudder-Redakteur Bernhard Amelung findet: Die Betreiber der Passage46 tragen die Verantwortung, dass die Freiräume in der Stadt nicht verschwinden.

Fehlende Kommunikation ist einer der häufigsten Gründe für eine Trennung. Vor diesem Hintergrund wirkt die Beziehung vieler Freiburger Nachtmacher zur Passage46 zerrüttet.Namentlich die Macher des Ahoii-Clubs, Vertreter der IG Subkultur und der "Clubgeschichten"-Reihe haben sich zurückgezogen. Andere wollen nicht ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>