Club der Freunde

Interview

Mehr Grün, weniger Beton: Entsiegelung soll Freiburg klimafit machen

Die Stadt muss auf den Klimawandel reagieren. Freiburgs Klimaanpassungsmanagerin Verena Hilgers spricht im BZ-Interview über Sonnensegel, Trinkbrunnen und entsiegelte Flächen.

In Sachen Klimaanpassung setzte die Stadt Freiburg bislang vor allem auf das Begrünen von Fassaden und Dächern. Ob das ausreicht, um sich für kommende Sommer zu rüsten, wollte Stephanie Streif von Verena Hilgers wissen, die seit 2020 Freiburgs Klimaanpassungsmanagerin ist.

BZ: Mal wieder gab es einen Extremsommer. Wird es künftig reichen, ein paar Fassaden in der Stadt zu begrünen?
Hilgers: Die Gebäudebegrünung ist bezogen auf die klimatische Kühlung eine der effizientesten und flächensparendsten Maßnahmen. Darum verfolgt die Stadtverwaltung die Gebäudebegrünung intensiv. Aber sie ist bei weitem nicht die einzige Maßnahme, die wir umsetzen.
"Die städtischen Kitas sind in ihren Außenbereichen alle mit Sonnensegel ausgestattet" BZ: Ein Blick in andere Städte zeigt, dass viel mehr ...

Wenn du die kostenpflichtigen Artikel auf fudder lesen möchtest, werde einfach Digitalabonnent der Badischen Zeitung. Mit BZ-Digital Basis hast du vollen Zugriff auf fudder, auf die Website BZ-Online und auf die News-App BZ-Smart:


Du hast schon einen Zugang? Bitte einloggen >>