Polizei

Mann überquert Gleise im Hauptbahnhof – ICE-Notbremsung in Freiburg

BZ-Redaktion

Am Sonntagabend musste ein ICE in Freiburg notbremsen, weil ein Mann die Gleise betrat. Der Zug kam rechtzeitig zum Stillstand, verletzt wurde niemand. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ein 50-Jähriger hatte es am Sonntagabend, 13. Juni, offenbar eilig: Er überquerte die Gleise von Bahnsteig 2 zu Gleis 1 Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB), ohne sich um einen aus Richtung Süden mit etwa 80 Stundenkilometern einfahrenden ICE zu scheren. Der Fahrer des Zuges sah den Mann in den Gleisen, gab einen Achtungspfiff ab und leitete eine so genannte Schnellbremsung ein. Die Zugspitze kam just an der Stelle zum Stillstand, an der der Mann die Gleise gerade verlassen hatte.

Strafverfahren eingeleitet

Eine durch den Achtungspfiff aufmerksam gewordene Streife der Bundespolizei traf den Gleisüberschreiter am ZOB an. Bei der Befragung gab der Mann an, über die Gleise gelaufen zu sein, um dort zu urinieren. Dabei machte er auf die Streife den Eindruck, dass er sich der Gefahren seiner Handlung überhaupt nicht bewusst gewesen war. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen den 50-Jährigen eingeleitet. Der Fahrer des Zuges musste aufgrund des Vorfalls abgelöst werden. Von den rund 200 Reisenden an Bord des ICEs wurde niemand verletzt. Die Fahrt konnte erst mit einstündiger Verspätung fortgesetzt werden.

Die Bundespolizei warnt davor die Gleise zu überschreiten – Züge können nicht ausweichen

Die Bundespolizei warnt eindrücklich davor, Gleise an nicht dafür vorgesehenen Stellen zu überqueren oder sich im Gleisbereich aufzuhalten. Züge durchfahren Bahnhöfe mit Geschwindigkeiten bis zu 160 Stundenkilometern. Züge können Hindernissen nicht ausweichen, haben einen sehr langen Bremsweg und nähern sich fast lautlos. Ein elektrisch betriebener Zug - selbst mit über 200 Stundenkilometern - ist für das menschliche Ohr erst wahrnehmbar, wenn er bereits vorbeifährt. Züge fahren auch außerhalb des ausgehängten Fahrplans und können ein Gleis in beide Richtungen befahren.