Club der Freunde

SC Freiburg

Wie es dem Freiburger Mohamed Dräger bei Olympiakos Piräus geht

Eigentlich wollte Mohamed Dräger Freiburg nie verlassen. Seit September spielt der ehemalige SC-Profi in Griechenland. Was ist für ihn die größte Umstellung? Welche Ziele setzt er sich?

Im Januar 2020 hat Mo Dräger nicht damit gerechnet, dass es für ihn ein besonderes Jahr werden würde. Der 24-jährige Freiburger war damals vom Sportclub an den SC Paderborn ausgeliehen. Mit den Ostwestfalen stemmte er sich in der Bundesliga gegen den Abstieg. Die Mission scheiterte. Dräger kehrte zurück nach Südbaden, bezog mit den SC-Profis Quartier im Trainingslager in Schruns. Doch dann wurde im September Drägers Wechsel vom SC Freiburg zum griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus verkündet. Der Transfer ging binnen zwei Tagen über die Bühne. Die Nachricht überraschte nicht nur Fans. "Grundsätzlich wollte ich Freiburg nie verlassen. Mit dieser ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>