Neueröffnung

"Levante Kitchen" eröffnet am Samstag im Bermuda-Dreieck

Joshua Kocher

Hackfleischkugeln, Wraps, gefüllte Weinblätter: Speisen aus Nahost wollen die Brüder Mahir und Kani Yali ab Samstag in der Universitätsstraße anbieten. Vieles soll vegetarisch oder vegan sein, alles aber zum Mitnehmen.

Die Betreiber des Cafés Süßes Leben am Rathausplatz, Mahir und Kani Yali, haben ein weiteres Projekt gestartet: Am Samstag eröffnet ihr "Levante Kitchen" in der Universitätsstraße, gegenüber des UC Cafés, wo bis vor kurzem eine Espressobar untergebracht war.

Es soll Speisen aus der Levante geben – aus dem Libanon, aus Palästina und Israel. In der Küche steht die Mutter eines Kumpels der beiden Brüder. "Bei ihr hat es immer so fein geschmeckt, deshalb haben wir sie gefragt, ob sie nicht bei uns kochen will", sagt Mahir Yali. Alle Speisen seien handgemacht, die Gewürzmischungen stammen von der Köchin selbst.

Auf der Karte stehen unter anderem Wraps, Hummus, gefüllte Weinblätter, Hackfleischkugeln, Falafel und jetzt, im Winter, auch Linsensuppe. Kostenpunkt zwischen vier und zehn Euro. Die Speisen soll es nur zum Mitnehmen geben, geöffnet hat das "Levante Kitchen" erstmal täglich ab 10.30 Uhr.