Open-Air

Last-Minute-Tipp: aka-Filmclub zeigt im Mensagarten Eigenproduktionen

fudder-Redaktion

Die aka-Festivalwoche kann coronabedingt nicht stattfinden, dafür gibt es jetzt Ersatzprogramm: Am heutigen Dienstagabend zeigt der Akademische Filmclub Freiburg Eigenproduktionen im Mensagarten. Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino Freiburg zeigt der aka-Filmclub am heutigen Dienstag ab 21. 30 Uhr im Mensagarten einige Eigenproduktionen auf 8 sowie 16 mm.

  • Wege unter Schatten (1958)
  • Die Wahrheit wird Euch frei machen (1981/82)
  • Die unnötige Bewegung (Produktionsjahr unbekannt)
  • die Klavierzerstörung in der Tangente (1963)
  • Zuviel ist zuviel (70er/80er)
Die Open-Air-Veranstaltungen soll die Vorfreude auf die aka-Festivalwoche, die durch die Corona-Krise verschoben wurde, erhalten. Die Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum werden auf den Sommer 2021 verschoben, dort werden aka-Klassiker im Hörsaalkino gezeigt, historische Filmaufnahmen im Uniseum präsentiert und es wird ein wanderndes Open-Air-Kino geben.

Die Veranstaltung ist offen, Spenden sind gerne gesehen.
Was: 60 Jahre aka-Eigenproduktionen - Open Air Kino im Mensagarten
Wann: Dienstag, 11. August, 21. 30 Uhr
Wo: Mensagarten
Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten