Elztal

Kleinstadtgeheimtipps: Siegelau

Niklas Reichenbach

Das beschauliche Siegelau bietet noch familiäres Dorfleben, wie man es in einer Zeit, in der Städte immer größer werden, immer weniger sieht. Und dennoch gibt es genug zu sehen.

Lage

Das kleine Dorf Siegelau ist ein Ortsteil der Gemeinde Gutach im Breisgau und liegt in einem Seitental des Elztals. Der Ort hat eine Fläche von circa 17 Quadratkilometer und grenzt im Westen an die Gemeinde Freiamt. Der Siegelbach fließt durch Siegelau hindurch und mündet bei Gutach in der Elz.

Geschichte

Erstmals wird Siegelau 1251 urkundlich erwähnt, damals noch mit dem Ortsnamen Sigilnowe. Nach längerem Machtgerangel der Schwarzenberger und Kastelberger gehörte der Ort ab 1316 zur Herrschaft Schwarzenberg. Seit 1805 ist Siegelau offiziell badisch, nachdem es lange zur Landgrafschaft Breisgau gehörte und in genanntem Jahr dem Großherzogtum Baden zugeschlagen wurde. Sehr lange war Siegelau auch eine eigenständige Gemeinde, bis der Ort 1974 zusammen mit Gutach und Bleibach zu einer großen Gemeinde zusammengefasst wurde.

Einwohnerzahl

Momentan zählt der kleine Ortsteil 644 Einwohner.

Vereinsleben

Für den doch vergleichsweise kleinen Ort, bietet Siegelau eine Reihe an mitgliederstarken Vereinen. Allen voran der Musikverein Trachtenkapelle Siegelau 1882 e.V. mit ungefähr 55 aktiven Musikern. Darüber hinaus gibt es mit dem Tauziehverein Dream Team Siegelau e.V., dem Kirchenchor und der katholischen Landjugend weitere Ortsgruppen mit reger Beteiligung. Mit der freiwilligen Feuerwehr ist noch eine weitere Möglichkeit für öffentliches, ehrenamtliches Engagement gegeben.
Kleinstadtgeheimtipps: Oberried

Wichtige Feste

Die größte Feier in Siegelau ist das alljährliche Frühlingsfest des Musikvereins. Hier wird über drei Tage mit dem traditionellen Bauernball am Freitagabend bis hin zum Tag der Blasmusik am Sonntag das Festzelt gefüllt. Samstagabends wird vor allem die jüngere Generation angesprochen. In den letzten Jahren traten immer die "Troglauer Buam" aus der Oberpfalz auf – Dirndl und Lederhose sind hier fast schon Pflicht. Des Weiteren gibt es im Sommer die Siegelauer Tauziehtage, organisiert vom Dream Team Siegelau, die bis vor ein paar Jahren noch in der Bundesliga zu Hause waren. Kurz vor Fasnacht findet der alljährliche Kappenabend im Haus der Vereine statt.

Das sagt die Jugend

Im Vergleich zu anderen Dörfern gibt es im Siegelau sicher weniger offensichtliche Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche. Aber das familiäre Gefühl im Ort wird auch von den jungen Menschen sehr geschätzt. Während man in der Stadt manchmal noch nicht einmal alle direkten Nachbarn persönlich getroffen hat, so kennt man im Siegelau nahezu jede Person.

Nicht selten kommt es vor, dass auf einer Feier, oder auch einem der Dorffeste, zu beobachten ist, wie Personen aus völlig unterschiedlichen Altersgruppen zusammen stehen, sich unterhalten und miteinander lachen. Die Vorfreude, speziell auf das Frühlingsfest ist jedes Jahr sehr groß und für viele der jüngeren Generation das Dorfhighlight des Jahres. Und wer braucht schon die großen, lauten Clubs der Stadt, wenn man beim Nachbarn oder einem guten Freund bis in die frühen Morgenstunden zusammensitzen kann, ohne sich um den Heimweg oder Zapfenstreich Sorgen machen zu müssen.

Gastrotipps

Früher noch mit mehreren Gaststätten bestückt, ist im Ort nur noch ein Gasthaus übrig geblieben: Das Gasthaus-Pension Bären. Seit 1870 gibt es hier traditionelle, badische Küche auf hohem Niveau.

Nicht mehr im Siegelau, allerdings direkt an der Grenze zur Gemeinde Freiamt liegt noch das Gasthaus zum Gscheid, dass ebenfalls mit einer großen Auswahl an ländlichen Gerichten besticht.