Fahrradunfall

Kind gerät in Freiburg mit dem Fuß ins Vorderrad – Radler stürzt

BZ-Redaktion

Weil sein Kind mit dem Fuß in die Speichen geriet, ist ein Radler gestürzt. Die gute Nachricht: Das Kind blieb unverletzt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Fahrradfahrer am Dienstag, 28. Dezember, gegen 12.40 Uhr auf der Habsburger Straße im Freiburger Stadtteil Neuburg. Er hatte sein 8-jähriges Kind auf die Fahrradstange gesetzt. Während der Fahrt geriet das Kind mit dem Fuß in die Speichen des Vorderrads, bei der folgenden Vollbremsung stürzten Radler und Kind zu Boden. Der Fahrer zog sich Kopfverletzungen zu, das Kind blieb unversehrt. Am Fahrrad entstand Totalschaden.