Club der Freunde

Interview

Kehrt jetzt die gewohnte Nähe in unser Leben zurück?

Die Inzidenzen sinken, immer mehr Menschen sind geimpft, Lockerungen der Verordnungen machen wieder Begegnungen möglich. Ein Freiburger Psychosomatiker ordnet die neue Situation für uns ein.

Sigrun Rehm sprach mit Claas Lahmann, Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg, über körperlichen Kontakt und was er mit uns macht.
BZ: Wann wagen wir wieder mehr Nähe – den Handschlag im Berufsleben, die Umarmung unter Freunden, Herr Lahmann?
Lahmann: Das wird sehr unterschiedlich sein. Manche wagen es jetzt schon, wenn auch oft mit dem rechtfertigenden Zusatz "Ich bin ja geimpft", andere können sich im Moment kaum vorstellen, dass sie jemals zur früheren Normalität zurückkehren. Wie wir uns verhalten, hängt stark von unserem soziokulturellen Umfeld ab und davon, wie groß die persönliche innere Angst vor Ansteckung ist.
BZ: Was hat der Verzicht auf Berührungen in der Corona-Zeit mit uns gemacht?
Lahmann: Dazu ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>