Anzeige

"Kauf lokal" – die Freiburger Geschäfte freuen sich auf deinen Besuch

fudder

Der Freiburger Einzelhandel steht aufgrund der Pandemie vor einer noch nie da gewesenen Herausforderung. Der Einkauf ist Corona konform und sicher, doch es kommen nicht genug Kunden.

Die Händler haben im "Lockdown light" weiterhin für ihre Kunden geöffnet, allerdings mit begrenzter Kundenzahl. Leider wirkt sich der "Lockdown light" trotz geöffneter Geschäfte unmittelbar auf den Einzelhandel aus. Durch die Schließung von Gastronomie, Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie den Appell an die Bürger*innen Kontakte zu reduzieren, erleidet der Freiburger Einzelhandel einen Kollateralschaden.


Die Frequenz in der Freiburger Innenstadt ist seit letzter Woche enorm eingebrochen. Es werden Frequenz- und Umsatzrückgänge von über 50 Prozent erwartet. Dies ist für die Freiburger Innenstadt fatal. Bereits jetzt deuten sich die ersten Ladenschließungen an. Es muss jetzt gehandelt werden, damit die Freiburger City nicht verödet.

Aus diesem Grund hat die Initiative "z’Friburg in der Stadt" die "Kauf lokal" Kampagne ins Leben gerufen. In den Schaufenstern der teilnehmenden Händler*innen entdecken die Kund*innen ab sofort "Kauf lokal" Aufhänger und Schilder. Das Ziel der "Kauf lokal" Kampagne ist es, die Freiburger*innen und Bürger*innen aus dem Umland dafür zu sensibilisieren, dass die heimische Wirtschaft unterstützt werden muss. Denn wer lokal einkauft unterstützt nicht nur den Handel, sondern auch die damit verbundenen indirekten Arbeitsplätze wie zum Beispiel im Handwerk oder bei Dienstleistern und sichert Ausbildungsplätze. Die lokalen Geschäfte finanzieren durch ihre Gewerbesteuerabgaben auch Schulen, Kindergärten, Parks und öffentliche Einrichtungen der Stadt mit.

Die Freiburger Händler*innen haben viel zu bieten: Entspanntes Shopping bei guter Beratung in der Innenstadt unter Einhaltung der Hygienerichtlinien oder ganz einfach von zu Hause aus online beim Lieblingshändler vor Ort bestellen.

Mach mit und kauf in den Freiburger Geschäften ein!
Mehr zur Kampagne "Kauf lokal" gibt es auf der Website von "z’Friburg in der Stadt".