Radoffensive

In Freiburg-Stühlinger wird eine Autospur zum Radstreifen

BZ-Redaktion

Als Teil der Freiburger "Fuß- und Radoffensive 2021/22" wird an der Breisacher Straße im Stadtteil Stühlinger ein neuer Radstreifen angelegt.

Die Arbeiten beginnen am Montag , 27. September, , dauern rund zwei Wochen und kosten etwa 50.000 Euro. Für den Radstreifen wird eine Autospur umgewandelt. Der bestehende, geteilte Fuß- und Radweg zwischen Fehrenbachallee und Eschholzstraße in Fahrtrichtung Innenstadt ist laut Stadtverwaltung zu schmal. Der neue Radstreifen wird zwei bis drei Meter breit, der bisherige Weg bleibt den Fußgängern vorbehalten. Lediglich am Anfang des Abschnittes gibt es ein Stück Gehweg, auf dem auch Radfahrer fahren können. Der bereits angelegte Radstreifen in stadtauswärtiger Richtung wird bis zum Gärtnerweg verlängert. Die Stadtverwaltung plant weiter, die Radstreifen bis zur Bismarckallee zu führen.